Jonathan Saunders schafft mit seiner Kollektion den schmalen Grat zwischen verspieltem Mädchen-Look und zurückhaltendem, züchtigem Damen-Dresscode. Saunders übersetzt den Look der 50er und 60er Jahre in die Gegenwart. Die Schnitte sind körperumspielend. Lässig fallende Blazer, transparente Seiden-Tops, Blusen und leichte Strickpullis werden mit schwingenden, knie- oder wadenlangen Röcken kombiniert. Neben enganliegenden, transparenten Kleidern zeigt der Designer auch klassische Petticoat-Formen. Frische Farben wie Grün, Orange, Türkis und Pink kommen mal als Paisley-Muster, Phantasiedruck oder in Uni.