Er ist der neue Saubermann der Branche, wird als neues Gesicht des Berliner Minimalismus gefeiert. Zu Recht, Hien Le, der Berliner mit laotischen Wurzeln, überzeugt mit seiner Idee von Modernität und reduzierter Ästhetik. Zum Winter bleibt es bei statischen Schnitten für Bleistifthosen, Blazer und Hemdblusen, die durch fließende Materialien aufgebrochen werden. Für Frauen und Männer gleichermaßen. Hien Le macht mit Ansage einen Bogen um Schwarz und setzt lieber lichte Farbakzente mit Bleu, Gelb, Mint, Terrakotta zu Sand und Puder. Es ist eine gelungene Verfeinerung der Kollektion, mit der er im Sommer in Berlin debütierte. Verfeinern – Hien Le möchte Saison für Saison besser werden und nicht zwingend etwas komplett Neues machen. Ein pragmatischer Ansatz, der genau in unsere Zeit passt.