Für die Herbst-/Wintersaison 2011/12 setzt Designerin Frida Giannini ähnlich wie in der Sommerkollektion wieder auf leuchtende Farben, diesmal aber in weicheren Tonalitäten und durchaus auch noch stärkeren Kontrasten. Türkis, Weinrot, Zitronengelb und Olivgrün kamen nicht nur in nuancenreichen Einfarben-Outfits zum Einsatz, sondern auch gemeinsam in gewagten Paarungen. Insgesamt eine äußerst feminine Traumwelt. Spielerische Akzente wie federverzierte Filzhüte wechselten sich mit üppig dosierten, dominahaften Materialien wie Krokodil- und Schlangenleder sowie Fell-Stolas und dünnen Ledermänteln ab. Übrig bleibt eine lässige Diva, die sich sinnlich und reich in Szene setzt, und im Zentrum ihres eigenen Märchens steht.