Streng, reduziert, klarlinig, und zwar auf schönste Weise - so ist Jil Sander zum nächsten Herbst. Raf Simons ließ sich von Skifahrern inspirieren. Das äußert sich in stromlinienförmigen Outfits, bestehend aus schmalen, hoch in die Taille geschnittenen Steghosen zu Grobstrickpullis, teils mit Kapuze. Den Gegenpol dazu bilden voluminöse, oft extrem überschnittene Mäntel und Tuniken, die nur lose von Riegeln gehalten werden. Sehr minimalistisch, sehr modern, sehr anspruchsvoll. Das Farbsignal bleibt stark mit Königsblau, Gelb, Rot und Grüntönen.