Rock-Göre statt Gangster-Braut. Es war auch an der Zeit, dass Dean und Dan Caten einen neuen Frauentyp über den Laufsteg schicken. Jetzt also die lebenslustige Festival-Queen in Gummistiefeln, Jeans-Shorts und Fransenweste. Leider nicht sehr innovativ. Lange Röcke mit dicken Ledergürteln auf Taille gezurrt, gepaart mit kurzen Lederjacken, propagieren die X-Silhouette. Derbe Pelz-Pellerinen, Biker-Hosen, Inka-Muster, Karo-Hemden und Fransen-Taschen sind wenig überraschende und einfallsreiche Protagonisten für den präsentierten Hippie-Look. Gut, mag sein, dass man von Dsquared² eh keine neuen, herausstechenden und innovativen Trends erwartet, aber auch unter Entertainment-Gesichtspunkten ist das Bild einfach zu eindimensional.