Am sechsten Tag der Mailänder Modewoche gingen unter anderem die Kollektionen von DSquared2, Giorgio Armani und Roberto Cavalli über den Laufsteg. Während Roberto Cavalli auf bewährte Animal-Prints zurückgriff und Armani sich auf die Klassik zurückbesann, präsentierten die Brüder Dean und Dan Caten für DSquared2 einen überraschend rebellischen, jungen Look.

DSquared2. Rebellisch und jung – das ist er, der Frauentyp, von dem Dean und Dan Caten nicht lassen können. Diesmal schicken die Kanadier eine Teenie-Braut im Fünfziger-Flair über den Laufsteg, die bis ins letzte Detail, inklusive Sonnenbrille, Damenhut, Pochette, Handschuhen und Schmuck, für den Abschlussball gestyled ist. Heraus kommt ein unerwartet reicher Look, mit viel Pelz und Kroko-Leder, zahlreichen Abendkleidern und Pencil-Röcken, gewohnt lässig mit Denim und Leder kombiniert. Die Farben leuchten, die Mischung aus Barbie-Pink, Sonnenblumen-Gelb, Minzgrün, Babyblau und Korallenrot sorgt für provokante Ausgelassenheit.

Giorgio Armani. Eine moderne Rückbesinnung zur Klassik: Giorgio Armani inszeniert das Bild einer souveränen, eleganten Frau – „Easy Chic“. Die über dem Knie endenden Hosen sorgen gemeinsam mit den lang geschnittenen Sakkos für eine geschmeidige, androgyne Silhouette. Flache Schuhe verstärken den Effekt kokett in Szene gesetzter, schräg getragener Hüte. Und wenn in einem Meer von Schwarz grelles Orange und Rosa aufleuchten, wird klar: Es ist ein weiblicher Dandy, der hier so entspannt wandelt.

Roberto Cavalli. Ein weiblicher Garten Eden, der es in sich hat, so dicht ist er von Trophäen der Raubkatzen- und Reptilienjagd besiedelt. Roberto Cavalli bleibt sich treu und setzt einmal mehr auf die umwerfende Wucht von Animal-Prints. Panther, Python, Alligator, Vogel Strauß: Wenn sogar der Laufsteg mit 39000 Rosen im Tigerfellmuster drapiert ist, bleibt der Interpretation wenig Spielraum. Der Dresscode sorgt für die nötigen Hingucker, künstliche Rundungen in Tüll und Rüschen betonen die Formen von Mutter Natur. Tiefe Dekolleteés legen den Blick auf nackte Haut frei.