Statt des üblichen Ideenreichtums bekam die Modeszene Ton-In-Ton Looks und ungewohnt unaufgeregte Outfits zu sehen. Am Donnerstagabend ging die erste unter einer neuen Konstellation entwickelte Kollektion über den Laufsteg.



MARC JACOBS. 
Nach 16-jähriger Zusammenarbeit hat Marc Jacobs Ende 2013 die Position des Kreativdirektors bei Louis Vuitton niedergelegt, um sich stärker auf seine eigene Hauptlinie zu konzentrieren. Schließlich soll Marc Jacobs International, an dem LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton mehrheitlich beteiligt ist, in Kürze an die Börse gebracht werden. Gespannt erwarteten die Besucher die gewohnte Vielfalt an Styles und Ideen, die bisher die Handschrift des „Enfant Terrible“ der New Yorker Modeszene geprägt haben. Stattdessen gab es ein sehr monochromes Bild mit schmalen Jersey- und Strick-Hosen mit farblich abgestimmten Tops in unterschiedlicher Länge – von taillenkurz bis hin zu wadenlangen Überkleidern mit schenkelhohen Schlitzen. Etwas Bewegung kam durch gemäßigtes Colorblocking im Sixties-Stil, wellenförmige Drucke und asymmetrisch aufgesetzte Chiffon-Volants ins Spiel. Mehr Wirbel gab es jedoch um Kendell Jenner, die 18-jährige Halbschwester von Kim Kardashian, die überraschend als Model an der Schau teilnahm.