Francesco Costa bleibt bei seiner minimalistischen, puren Handschrift und bringt zum Herbst/Winter 2011/2012 schlichte Shiftkleider - uni oder mit graphischen Colorblockings an Halsausschnitt und Saum. Kastige Mäntel und Jacken aus geschorenem Fell oder festem Satin werden zu super-schmalen Hosen oder schimmernden (Leder-)Röcken gestellt. Die Farben sind neutral, wobei Naturtöne dominieren. Eine Gruppe kurzer Kleider in schimmernden Metallics runden das Angebot ab.