Der für edlen „Upper East Side“-Chic bekannte Designer lieferte in seiner Show für Frühjahr/Sommer 2011 eine romantisch-urbane Interpretation des Wilden Westens. Den Auftakt machten sexy Cowgirls in tragbaren Fransen-Jacken, -Westen, -Hosen und Röcken, die sich auch in die bestehende Garderobe der Lauren-Kundin integrieren lassen. Es folgten Saloon-Ladies in romantischen Kleidern aus antik anmutenden, sehr zarten Stoffen in sanften, leicht ausgeblichen wirkenden Farben und einer Reihe von zartfarbigen Unis. Für Lauren gab es dafür bei lauter Country Musik langanhaltende Standing Ovations.