Dramatische Ei- und O-Formen, ungewöhnlich vielschichtiges Layering und ein mutiger Mix unterschiedlichster Karo- und Streifen-Stoffe stellten bei Thom Brownes Show in der herrschaftlichen New Yorker „Public Library" das visuelle Fassungsvermögen der Zuschauer auf die Probe. Zerpflückt man die Kollektion jedoch in ihre Einzelteile, so offenbaren sich eine Vielzahl interessanter Elemente, die neue Impulse in die bestehende Garderobe modemutiger „Fashionistas" bringen können. Insbesondere die Jacken und Mäntel kamen bei den Besuchern ausgesprochen gut an.