Geometrische Formen der 60/70er Jahre prägen die Kollektion von Nicolas Ghesquière für Balenciaga. Sie fällt nicht nur durch frische Bonbonfarben - neben und in Kombination mit silbrigen Grautönen, Winterweiß und Camel - auf. Wieder sind es innovative Stoffkreationen, für die Ghesquière ein Händchen hat, die die Kollektion zu einer der interessantesten der Saison machen: Im Mix aus neuen und alten Techniken entstanden neuartige Sandwichstoffe, gelaserte Spitzenoptiken und Maschenstoffe, die teilweise keine sind.