Miharayasuhiro, einer der asiatischen Aufsteiger in Paris, überraschte in seiner von der Beatniks-Generation inspirierten Kollektion mit neuen Materialien, die dank Fotoprint-Technik so aussehen wie Karo-, Denim-, Patchwork- oder Gobelin-Stoffe. Er ribbelt Strickjacken stellenweise auf, besetzt hell ausgewaschene Jeans mit Lederpatches und bestickt Sakko-Revers mit den Einzelteilen alter Schreibmaschinen.