Schon die Stufen herauf zum Zelt sind gleißend weiß. Ebenso innendrin: alles weiß. Die Wände, die Teppiche, sogar die Platzanweiserinnen - strahlend weiß verkleidet. So werden die Zuschauer vorbereitet auf eine märchenhafte Schau. Auf ein Erlebnis, das über den Alltag herausragt. Und die Kollektion von Marc Jacobs für Louis Vuitton hält dieses Versprechen. Die Models sitzen wie zuckersüße Bonbons in Pastellgelb, -grün und -rosé auf den schneeweißen Pferden des Louis Vuitton-Karussells. Einzeln steigen sie herab und lassen uns die zauberhaften Kreationen genauer erkennen. Mädchenhafte Ensembles von weichfließenden Oberteilen zu taillenbetonten, aber bauschigen Röcken. Margeriten in Broderie Anglaise-Stickerei sind das zentrale Schmuckdetail - sehr sommerlich, sehr mädchenhaft, sehr frisch durch den hohen Weißanteil. Ein anderes Deko-Element sind Organza-Lagen über den Kleidern oder Röcken. Wie ein leichter Schleier verändern sie Farbe und Form der darunter liegenden Teile. Bikerjacken in hellglänzendem Reptilleder setzen vom Material her einen  starken Kontrast, wirken aber trotzdem sommerlich, sinnlich und sehr weiblich. Schließlich Federn - sie sind der dritte Schmuck-Aspekt, der fast klassischen Kostümen von Bleistiftrock und Bikerjacken einen märchenhaften Charakter verleiht. Ganz in Weiß natürlich.