Nach Mailand kommen jetzt die Pariser Schauen langsam in Schwung. Gestern war der erste Tag mit gleich mehreren Highlights auf dem Programm. Darunter als großer Name natürlich Dries van Noten. Er zeigt einen frischen, fast poppigen Mustermix in Pink mit Gelb oder Royalblau mit Orange. Jede Menge wadenlanger Röcke und Hosen sowie neue Blousons sind für den Look des Belgiers unverzichtbar.

Ein großartiges Debüt legt Alessandro dell'Acqua für Rochas hin. Er zieht alle Register seines Könnens mit einem neuen Layering, Pailletten- und Schmuck-Applikationen, aber eben auf die moderne Art, Transparenz, Lack und Leder. Ein wohltuend frischer Wind für das zuletzt etwas angestaubte Designhaus. Ansonsten stylemäßig bislang unverzichtbar: hüllige Flauschmäntel, verkürzte Hosen, wadenlange Röcke.

Ab heute finden Sie täglich neu die Top 15 Looks von den internationalen Schauen in Paris.