Die Erosion im New Yorker Schauenkalender ist unübersehbar. Nur noch wenige große Namen wie Calvin Klein, Tom Ford, Alexander Wang, Ralph Lauren und Marc Jacobs halten dem Big Apple die Treue. Auch Victoria Beckham zieht es ab nächster Saison nach London.

Zum Glück hat Bottega Veneta anlässlich der Eröffnung eines großen Stores diesmal in Manhattan gezeigt und auch Philipp Plein hat mit einer Mega-Inszenierung und dem für ihn typischen Spektakel für jede Menge Aufmerksamkeit gesorgt. Er lässt es schneien und schickt jede Menge Pisten- und Après-Ski-taugliche Outfits, natürlich mit reichlich Logos versehen, über den fulminanten Laufsteg.

Modisch ist das Bild damit entsprechend breit gespreizt. Reicht es doch vom Ski-Hasen bis zur 80er-Jahre Glam-Queen. Denn besonders auffällig, weil laut und plakativ, kommt ein brutales Comeback des 80er Jahre-Maximalismus daher. Zu sehen etwa bei Tom Ford und Alexander Wang. Glitzer, Glamour, Schlange und Leo, Zipperdetails und Netzstrümpfe, hautenge Leggings und superknappe Minis – mehr ist mehr. Oversized Hüllen dazu, die ohnehin in vielen Kollektionen nicht fehlen dürfen. Genauso wie verspiegelte Metallics, die auf vielen Laufstegen glänzen.

Für Beruhigung und wohltuende Eleganz stehen dagegen Bottega Veneta und Jason Wu. Ihrer Handschrift treu, aber mit neuem Twist, bleibt auch Ulla Johnson, deren Schau sicher mit zu den Highlights der ersten Tage der New Yorker Fashion Week zählt.
Mehr News von der New York Fashion Week
New York Fashion Week

Frauenpower, Vielfalt und schrille Farben

Bottega Veneta
Schauen

New York Fashion Week: Sex, Drugs und Fake-Stores

Auf dem Laufsteg: Mit dem Beginn der Damenmode-Schauen ist die New York Fashion Week am Donnerstag in Fahrt bekommen. Bei den Menswear Shows (5. bis 7. Februar) gehörten Tom Ford und Raf Simons zu den am besten besprochenen Namen.

Größter Laden für Bottega Veneta

Bottega Veneta eröffnet Flaggschiff in New York

Pünktlich zur New York Fashion Week hat das italienische Luxuslabel Bottega Veneta seinen weltweit größten Laden in New York eröffnet. Das Geschäft zieht sich über fünf Etagen, hat eine Fläche von 1500m² und präsentiert die gesamte Kollektion.