Starke Signale von der Seine. Die Pariser Menswear-Schauen konnten mit einem gestärkten Kalender aufwarten. Während Mailand mit einigen Abgängen zu kämpfen hatte, konnte die Pariser Modewoche einen Tag verlängern. Wohl prominentester Rückkehrer dürfte das progressive Designer-Label Vetements gewesen sein.

Traditionell sind auf den Pariser Catwalks avantgardistische Looks verstärkt mit von der Partie. Neben Vetements – die einen eklektischen Mix aus Shirts mit naiv wirkenden Drucken, Heavy-Metal-Prints und unterschiedlichsten Camouflage-Kombinationen zeigten – zählen Comme des Garçons und Walter van Beirendonck mit zur Spitze künstlerischer Ideengeber.

Doch Paris zeigt auch Looks und Kombinatinen mit Potenzial und Strahlkraft für kommerzielle Sortimente, Trends und Tendenzen, die auch von vertikalen Fast Fashion-Playern aufgegriffen werden dürften. Nach Florenz und Mailand sind auch in Paris reihenweise Checks zu sehen. Dries Van Noten stellt Oldschool-Karos zu künstlerisch bedruckter Techno-Outerwear und sendet so auch starke Farbsignale. Kenzo wiederum kombiniert Check-Hosen mit strahlend leuchtendem Strick. Hier sind, wie auch bei Acne Studios, V-Neck-Formen wieder mit von der Partie. Allgemein überwiegen bei Strick und Sweat auf den Laufstegen jedoch Crew-Necks, Rollis und Zip-Troyer.

Apropos Knitwear. Statement-Strick ist omnipräsent. Leuchtende Farben kommen sowohl bei Struktur-Modellen zum Einsatz als auch bei Typen mit figurativen Mustern – von Landschaften bis hin zu klassischen Fair Isle-Bildern. Colourblockings werden vor allem als extrabreite Querringel gespielt, ob über die Poloshirts von Dior oder die Crew-Neck-Pullis von Officine Générale.

In Sachen Silhouette ist auch in Paris der Trend hin zu lockeren Formen unverkennbar. Allen voran Hosen werden mit mehr Volumen gezeigt. Und dürfen durchaus auch wieder stauchen. Dior zitiert Dickies-Typen, Alexandre Mattiussi zeigt bei seinem Label Ami Paris weite Wolltypen, die in Kombination zu chunky Sneakern fast wie Jogginghosen wirken, und Valentino lässt mit knallfarbenen Trackpants an den Klassiker Adibreak denken.

Mehr Menswear-Trends aus London, Mailand und Florenz
Mailänder Menswear-Schauen Herbst 2018

Mailänder Schauen: 20 Top-Looks

Ermenegildo Zegna
Menswear Trends Herbst 2018

Fokus Einkauf: Top-Trends aus Florenz

Pitti Immagine
London Fashion Week Men's

10 Top-Looks aus London

Cottweiler