Da geht einiges im Hochsommer. Die internationalen Designer bringen neuen Drive ins Footwear-Business. Von den Laufstegen aus Mailand, Paris und New York kommt reichlich Sneaker-Input. Aber nicht nur. Vor allem (halb)offenes Schuhwerk erlebt eine neue Hochphase.

Leichte Ware

Alles was hinten mehr oder weniger offen ist hat Konjunktur. Das reicht von modifizierten Schnürern, die über Sandalen-Straps zu Slippern werden, bis hin zu omnipräsenten Pool Slidern, die in ungekanntem Facettenreichtum über die Laufstege geschickt werden. Absoluter Geheimtipp und Highight-Piece für Insider ist die Bäcker-Sandale.

Sportive Sache

Der Hype um Sneaker nimmt kein Ende. Das Portfolio wird zum kommenden Frühjahr noch einmal deutlich breiter aufgefächert. Auf der einen Seite wird das Spiel mit klobigen Silhouetten, vielen Farben und dem Mix unterschiedlicher Materialien auf die Spitze getrieben. Der Trend um Typo-Applikationen macht auch vor Turnschuhen nicht halt. Slip-ons und Court-Styles werden mit Großbuchstaben beschriftet. Auf der anderen Seite sind zurückhaltendere Retro-Modelle wichtige Partner, vor allem zu den neuen, weiteren Hosen-Typen, die in der Spitze auch wieder deutlich länger getragen werden, sich teils auf dem Sneaker richtig stauchen.

Hochsommer, hochgeschnürt

Die Gegenthese zu allem Rund um Adilette und Co. zollt dem Trend um Workwear Tribut. Selbst Dirk Bikkembergs, eigentlich der Sportler schlechthin unter den Designern, räumt wuchtigen Modellen großen Raum ein. Das Portfolio reicht von rockigen Biker-Typen bis zu hellen Combat Boots, die über neue Konstruktionen federleicht werden. Über Hybrid-Ideen mit Sneaker-Anleihen kommt sogar fast wieder etwas 90er-Jahre-Buffalo-Feeling auf. Es darf geravet werden. Mehr zum Thema Schuhe, Taschen und Accessoires für Frühjahr 2018 lesen Sie in der kommenden Ausgabe der TextilWirtschaft ab Mittwoch, 9. August, 18 Uhr, in der aktuellen TW Magazin App für iOS und Android sowie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.
Mehr zum Schuh-Business
Messen

Gallery Shoes ist ausgebucht

Komplett belegt. Die neue Düsseldorfer Schuh- und Accessoires-Messe Gallery Shoes ist ausgebucht. Vom 27. bis 29. August präsentieren sich auf dem Areal Böhler über 500 Labels.

Schuhe

ANWR öffnet Schuhmessen für Nicht-Mitglieder

Das neue Messeformat der ANWR Schuh namens „Campus Starter“, das ab Februar 2018 zweimal jährlich als Orderplattform für Komfort-, Kinder- und Outdoor-Schuhe fungieren soll, wird sich gegenüber dem Fachhandel im gesamten europäischen Raum öffnen.

E-Commerce

Schuhe24.de startet Kampagnen bei Google

Das Online-Verkaufsportal Schuhe24.de kooperiert mit der Berliner Adwords-Agentur Smarketer. Die Bereiche Google und Adwords würden zunehmend wichtiger für Online-Player. Insbesondere die Vermarktung von Produkten, Marken und speziellen Google-Modethemen seien essentiell, um online erfolgreich zu sein, heißt es von dem Schuhhändler.