Dekoration mit auffälligen Mustern und üppigen Stickereien. Als Gegenpol Sport. Plakative Modethemen gibt es in Hülle und Fülle zum kommenden Frühjahr. Springen die Kunden darauf an? Was suchen sie jetzt im Modehandel, neue Themen oder immer noch wärmende Winterware? Der Reality-Check.

Anna Chen (20), Studentin: „Ich liebe es, shoppen zu gehen und achte auch sehr auf Trends. Aktuell gefallen mir vor allem Stickereien, Asia-Prints und Blumenmuster sehr. Generell finde ich alle reichen Verzierungen toll und freue mich modisch gesehen sehr auf den Frühling. Gekauft habe ich bisher schon einige luftige Tops.“

Ursula Müller (75), Rentnerin: „Ich bin gerade auf dem Weg, meine Frühlingsgarderobe zu erneuern. Dafür suche ich vor allem eine Marlene-Hose und elegante Blusen. Der Military-Trend hat es mir aber auch angetan. Vor allem Jacken in diesem Stil liebe ich, weil man sie edel kombinieren kann. Passt also sehr gut zu mir.“

Simon Bartholemy (19), Student: „Bei dem ganzen Sale-Rummel macht mir das Einkaufen gerade einfach noch keinen Spaß. Bald muss ich mich aber auf die Suche nach dünnen Mänteln machen. Die Trends sprechen mich allerdings überhaupt nicht an. Military finde ich ziemlichen Schwachsinn und Sneaker würde ich nur tragen, wenn ich sonntags einen Kater habe.“

Andrea Vilaboa (27), Architektin: „Inspiration suche ich mir gerne bei Instagramern und bekomme so auch einen guten Überblick über alle wichtigen Trends. Momentan gefällt mir der sportliche Look ziemlich gut. Generell bevorzuge ich schlichte Klamotten und konnte im Sale auch schon einige tolle Frühjahrs-Schnäppchen ergattern.“

Martin Rosenberg (30), Hotel-Empfangsleiter: „Für den Frühling muss ich mir dringend neue Sportkleidung anschaffen. In meiner Freizeit trage ich den sportiven Look aber eher selten. Das ist mir dann doch zu leger, auch wenn er ja gerade total angesagt ist. Ich mag es lieber etwas edler und sehe mich daher in vielen Trends einfach nicht.“

Luisa Timmermeister (18), Schülerin: „Bisher habe Ich nur ein paar T-Shirts gekauft. Bei Kleidung sind mir Trends sowieso ziemlich egal. Da trage ich, was mir gefällt. Wesentlich trendbewusster bin ich bei der Wahl der Accessoires. So ist es auch nicht so teuer, wenn die angesagten Stile schnell wechseln. Gerade gefallen mir Choker gut.“

Isa Grieshop (20), Studentin: „Bei der Kälte hatte ich einfach noch keine Lust auf Frühjahrsmode und suche jetzt erst mal nach einem dicken Mantel. Den kann ich vermutlich noch ziemlich lange tragen, bis ich mir über Tops und Kleider Gedanken machen muss. Und auf Trends achte ich generell nicht, sondern greife meistens zu Basics. Die gehen schließlich immer.“