Was genau sind eigentlich Loafer? Halbschuhe zum Hineinschlüpfen mit Absatz, sagt das Modelexikon. Mal eher sportiv im College-Look, mal mehr wie zarte Pantöffelchen gestaltet. Fest steht, der Aufsteiger-Schuh der Frühjahrssaison ist für viele Kundinnen noch erklärungsbedürftig. Mit dem Begriff Loafer können zwar nur wenige etwas anfangen. Doch wenn sie den Schuh sehen, ist die Form den meisten aber bekannt und gefällt durchaus. Kann der Loafer dem Ballerina das Wasser reichen oder ihn in seiner Popularität sogar ablösen? Der Reality-Check.



Annalena Santemann (27), Lehrerin: „Ich besitze schon ein Paar Loafer, aber für den Sommer will ich mir noch ein weiteres Paar kaufen. Ansonsten natürlich ganz viele Ballerinas. Bei Schuhen mag ich die klassischen Farben wie Schwarz und Dunkelblau sowie Brauntöne. Ich glaube, Ballerinas sind einfach breitenwirksamer als Loafer. Ich finde sogar, dass Loafer ein etwas konservatives Image haben.“



Beate Meyer (32), Bankkauffrau: „Die Schuhe sind ganz schön, noch habe ich mich aber zu keinem Kauf durchringen können. Ob ich mir in diesem Frühjahr welche kaufen werde, das kommt ganz auf den Preis an, und auf den Tragekomfort. Die Schuhe sollen aber natürlich auch gut am Fuß aussehen. Für den Frühling mag ich Grau- und Pastelltöne als Schuhfarben. Ich glaube nicht, dass die Loafer die Ballerinas ablösen. Die sind für mich nur ein Modetrend. Ballerinas werden meiner Meinung nach nie komplett verschwinden.“



Anna Müller (58), arbeitet im Einzelhandel: „Noch habe ich keine Loafer. Ich plane aber schon mir bald ein Paar kobaltblaue oder bordeauxrote Loafer zu kaufen. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Loafer einmal allgemein populärer werden könnten als Ballerinas. Ballerinas sind in ihrer Form einfach ein wenig femininer als Loafer. Bei der Betrachtung der Loafer assoziieren einige leider Pantöffelchen.“



Carmen Koch (40), Sekretärin: „Noch besitze ich keine Loafer, aber wenn ich welche in Erdtönen finde, dann würde ich sie mir schon kaufen. Ich glaube aber nicht, dass die Loafer den Ballerinas ernsthafte Konkurrenz machen werden. Ballerinas sind einfach Klassiker. Ich befürchte auch, dass Loafer im Sommer gerne am Fuß kleben – die schließen näher am Knöchel ab als Ballerinas.Da besteht die Gefahr, dass man beim Laufen schwitzt.“



Annika Arnold (22), Verkäuferin: „Ich habe noch gar keine Loafer, aber ich überlege schon, ob ich dieses Frühjahr welche kaufe. Ich mag Schuhe, die so einen kleinen Absatz haben. Und genau das stört mich eigentlich immer an Ballerinas – die sind einfach ultraflach. Ich würde mir auf jeden Fall Loafer mit einer Umrandung aussuchen, denn der Rand peppt den Schuh doch zusätzlich noch etwas auf. Im Allgemeinen finde ich Loafer ansprechender als Ballerinas. Wenn die dann noch so bequem sind wie sie aussehen – perfekt!“



Carolin Thal (23), Sachbearbeiterin: „Loafer hab ich keine, die sind gar nicht mein Geschmack und passen nicht zu meinem Stil. Die sind mir zu schick. Ich glaube, Loafer sind eher etwas für die ’Young Society’ und ein typischer Frühjahrstrend. Die Ballerinas werden bleiben und die Loafer überdauern.“



Daniela Ebeling (38), Im Verlagswesen tätig: „Ballerinas habe ich mir in dieser Saison schon viele angeschaut, aber es waren keine dabei, die mich vom Hocker reißen konnten. Die sind mir einfach zu wenig Schuh. Aber die Loafer würde ich mir kaufen, vielleicht in Schwarz, Beige oder in diesem Brombeer-Rot und natürlich in den aktuellen Pastelltönen.“



Susan Goldsmith (53), Designerin: „In meiner Heimat Chicago trage ich am liebsten Flip-Flops. Ich kenne Loafer natürlich – ich bin ja selbst in der Modebranche. Aber ehrlich gesagt mag ich sie nicht sehr. Sie erinnern mich immer ein wenig an die Lackschuhe von früher. Ballerinas sind besser."



Linda Duerden (26), Studentin: „Loafer habe ich keine und ich würde mir wahrscheinlich auch keine kaufen. Ich habe auch keine Ballerinas. Was ich aber gesehen habe ist, dass viele Mädels zum Shoppen in der Stadt gerne mal in Ballerinas unterwegs sind, die haben keinen Absatz und sehen trotzdem schick aus.“



Umfrage: Laura Hau