Die Blätter färben sich, die Heizung läuft. Es ist an der Zeit, Winterjacken und -mäntel vorzuholen. Oder neu zu kaufen. Denn das Angebot in den Läden und im Internet ist verlockend: Lässige Parkas, neu aufgelegte Klassiker im Mantelbereich, robuste Outdoorjacken, die durch Funktion Richtung Zukunft gedreht werden. Doch wie oft greifen Männer und Frauen überhaupt zu einer neuen Winterjacke, für die meist ein dreistelliger Betrag fällig ist? Wann reizt das Neue? Der Reality-Check.

Nico Ansmann (17), Student: „Ich kaufe mir teilweise zwei oder drei Winterjacken pro Saison. Dieser Kurzmantel hier von Drykorn für 370 Euro ist mein neuester Kauf. Wenn ich eine tolle Jacke oder einen Mantel sehe, der sich einfach abhebt von der Masse, dann greife ich zu. Wichtig ist, dass es mir gefällt. Hauptsache warm, ist kein Argument für mich. Wenn es sein muss, friere ich lieber... Und ich muss die Sachen anfassen können, wenn ich so viel Geld ausgebe, deshalb kaufe ich so etwas nie im Internet."

Brigitte W. (53), Informatikerin: „Alle zwei bis drei Jahre kaufe ich mir einen neuen Mantel oder eine Winterjacke. Für diesen Winter habe ich keinen Kauf geplant. Zuletzt habe ich mir bei P&C einen Mantel gekauft: knielang in Schwarz, mit einem Kunstfell gefüttert und einem großen Kragen, den man auch gut um den Hals wickeln kann. Und vor längerer Zeit habe ich einen Daunenmantel bei Lands' End bestellt, das ist der einzige Anbeiter bei dem ich im Internet kaufe."

Christian (17), Schüler: „Ich habe mir im vergangenen Jahr eine tolle Wellensteyn-Jacke gekauft. Die trage ich dieses Jahr auch. Schwarz mit Kunstpelz an der Kapuze. Generell habe ich keinen festen Plan, ich kaufe einfach wenn mir etwas gefällt. Und deshalb auch lieber im Laden als im Internet. Ich kaufe auch gerne Sportmarken wie Adidas oder Nike.“

Yasmine Tarik (30): „Dieses Jahr habe ich noch keine Winterjacke gekauft. Eine von Northface, die ich über das Internet bestellt hatte, musste ich wieder zurückschicken, weil sie nicht gepasst hat. Das ist der Nachteil am Online-Shopping: es ist sehr aufwändig. Aber oft ist es eben günstiger als im Laden. Für dieses Jahr hätte ich gerne noch eine knielange Daunenjacke mit Kapuze. Eher schlicht und schwarz, braun oder dunkelblau, aber feminin im Schnitt. Dafür würde ich bis 150 Euro ausgeben.“

Mira Ruppel (57), Bürokauffrau: „Ich kaufe mir fast jedes Jahr einen Mantel oder eine Winterjacke. Dieses Jahr habe ich mir bereits einen knielangen Wintermantel in Dunkelgrau für 89 Euro gekauft. Bei mir gilt: Hauptsache warm!“

Frederik Junge (37) Pianist: „Ich kaufe mir so alle zwei bis drei Jahre eine Jacke für den Winter. Diese Lederjacke von Strellson für 360 Euro habe ich mir jetzt erst gekauft. Da sie qualitativ hochwertig scheint, hoffe ich, dass die auch so drei Jahre hält. Wichtig ist mir das Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Eva Müllner (47) Bankkauffrau: „Dieses Jahr habe ich mir einen ganz tollen Mantel bei TK-Maxx gekauft. Der war von 450 Euro auf 79 reduziert. Ganz toll aus schwarzem Loden. Etwa bis oberhalb vom Knie, tailliert und dann nach unten ausgestellt. Mit goldenen Knöpfen und einem roten seidigen Futter. An dem erfreue ich mich immer noch, da er so toll verarbeitet ist und ein Schnäppchen war. Wenn ich etwas toll finde, dann kaufe ich es, das wird nicht geplant. Winterjacken- oder Mäntel etwa alle zwei Jahre."



Umfrage: Tanja Horlacher