Alle Jahre wieder – es steht die große Entscheidung an: Welches Outfit trägt man dieses Jahr am Heiligen Abend, den Festtagen, und was passt am besten zur Silvester-Party? Viele Kundinnen sind davon überzeugt, dass es jedes Jahr etwas Neues sein muss. Doch wie sieht es aus, das perfekte Outfit 2015? Was ist Trend? Worauf wird besonders bei der Wahl geachtet? Und wo kaufen Frauen am liebsten ein, wenn es etwas Besonderes sein soll? Der Reality-Check.


Mareike Maier (21), Azubi: „Meine Outfits zu Weihnachten und Silvester heben sich sehr voneinander ab. Meiner Meinung nach darf es an Silvester ein bisschen mehr sein – da trage ich gerne ein schwarzes Kleid mit Pailletten und viel Glitzer. Zu Weihnachten fände ich das eher unpassend. Meistens kaufe ich jedes Jahr neue Kleidungsstücke, die ich mit meiner schon bestehenden Garderobe im Schrank kombinieren kann. 100 bis 150 Euro darf ein komplettes Outfit dann kosten, Accessoires mit einberechnet. Ich habe kein bestimmtes Label, bei dem ich kaufe, das kann variieren – von Zara und Mango bis Hallhuber. Ein No-Go wäre für mich an Weihnachten zu viel zu zeigen oder Ausschnitt tragen – es sollte alles Klasse haben.“

Sarah Knut (19), Studentin: „Ich werde mir dieses Jahr zwei neue Outfits für beide Events zulegen. Bei mir dürfen es gerne Teile mit Glitzer oder Pailletten sein – Hauptsache es fällt auf. Allerdings möchte ich nicht zu viel Geld dafür ausgeben, daher schaue ich mich bei New Yorker, H&M oder Primark um. Bis zu 30 Euro darf es kosten. Was ich für unangebracht halte sind Mini-Röcke an Weihnachten – da sollte es etwas bedeckter sein.“

Kirsten Schneider (23), Musicaldarstellerin: „Dieses Jahr habe ich meine beiden Outfits bereits im Schrank. Ich mag es schlicht und setze immer wieder auf das kleine Schwarze, das sich ganz leicht mit etwas Schmuck aufwerten lässt. Meine Outfits stammen aus den diesjährigen Kollektionen von Mango. Insgesamt dürfen diese bis zu 150 Euro kosten – das ist aber meine persönliche Obergrenze. An Weihnachten kann die Kleidung meiner Meinung nach entspannter und lässiger ausfallen. Glitzer und Federn sollte man sich dann doch für die Silvesterparty aufheben.“

Lisa Jaschke (26), Beraterin: „Mein diesjähriges Weihnachts-Outfit habe ich soeben erstanden: ein schwarzes Kleid von Zara für 49 Euro. Für mein Outfit an Silvester werde ich wohl noch etwas in den Geschäften stöbern müssen – da präferiere ich ebenfalls schlichtere Varianten und halte mich fern von Pailletten, Glitzer und Co. In meiner Garderobe befindet sich noch ein grünes Kleid, das in Frage käme, dann müsste ich nicht extra Geld ausgeben. Die Outfits zieht man schließlich sowieso nur einmal an – das ist zumindest bei mir der Fall. Ich mag es an beiden Events eher klassisch und kaufe bei Allude, Closed oder auch Zara und H&M. No-Gos sind für mich zerrissene Jeans, obwohl ich diese im Alltag auch gerne trage.“

Maike Heidmann (21), Azubi: „Meine Outfits zu Weihnachten und Silvester kaufe ich mir jedes Jahr neu, da sich der Geschmack ja doch oft ändert. Für den Heiligabend steht mein Outfit bereits fest, da mag ich es schlicht und simpel ohne viel Glitzer. In mein Outfit für Silvester würde ich bis zu 100 Euro investieren – je nachdem, ob es eine Party oder ein Essen ist. Dafür schaue ich dann bei H&M, Mango oder bei Vero Moda. Was nicht nach meinem Geschmack ist, sind Hosen mit sehr weitem Hosenbein – das kann an großen, schlanken Frauen bestimmt gut aussehen, aber ich würde sie nicht tragen. Stattdessen setze ich auf ein Kleid oder einen Jumpsuit – vielleicht aber auch auf einen High Waist Rock, dazu ein Crop-Top.“

Luisa Schwermer (20), Studentin: „Mein Weihnachts-Outfit hängt bereits im Kleiderschrank, bereit für die Festtage. Es ist ein schwarzes Wollkleid, das ich allerdings nicht extra gekauft habe, sondern schon etwas länger besitze. Ich finde, das kann man zu jedem Anlass anziehen, ein Klassiker eben. Meine Lieblingsläden sind & Other Stories, Zara, Mango und Kauf Dich Glücklich – da finde ich immer etwas, das meinen Geschmack trifft.“

Anja N. (28), Bankerin: „Für das diesjährige Weihnachtsfest habe ich mir extra etwas gekauft. Ein wahnsinnig schönes, schwarzes Kleid mit Spitzeneinsatz von Zara. Für die beiden Events  würde ich jeweils 100 Euro ausgeben, das kommt immer ganz drauf an, was es ist. Das einzige, was ich meide, sind Leo- oder generell wilde Animalprints.“

Umfrage: Karolin Schütz