Pokémon Go sorgt in diesen Wochen für wahres 90er-Feeling. Aber auch Levi's-Shirts, Plateau-Schuhe und Co erleben ihre zweite Blütezeit. Für die einen ist es Retro-Chic, für die anderen ist es noch nicht allzu lange her, dass Buffalos und Tattoo-Ketten die Looks prägten. Welche Marken schaffen es auch heute wieder, in aller Munde zu sein? Eine aktuelle Kundenumfrage zeigt, welche die 90er-Lieblinge sind.

Ulrike Meggert (38), Bankangestellte, Frankfurt: „Was man in den 90ern unbedingt haben musste, waren die Levi's Jeans 501 und Schuhe von Buffalo. Auch die Marken Diesel, Chevignon und Bad Mad waren beliebt. Ich finde, das war nicht unbedingt eine gute Zeit für die Mode. Aber es kommt nun mal jeder Trend wieder, zum Beispiel Latzhosen oder die Marke Levi's sind wieder stark in den Läden vertreten. Ich meine auch, dass Espadrilles in den 90ern schon einmal da waren. Eine Latzhose für zu Hause würde ich mir vielleicht auch mal wieder kaufen, vielleicht auch noch ein Teil, das man bereits in den 90ern gesehen hat. Bis vor drei Monaten hätte ich auch nicht geglaubt, dass ich Jumpsuits trage – und jetzt liebe ich sie.“

Maxime Deckert (19), Studentin, Frankfurt: „Bei den 90ern denke ich direkt an die Tattoo-Ketten, die auch heute wieder getragen werden. Besonders bei Urban Outfitters findet man heute komplette Looks in diesem Stil. Spezielle Marken verbinde ich mit den 90ern weniger. Viel mehr denke ich an Teile wie Latzhosen und Cropped Tops. Eine Latzhose würde ich mir auch kaufen, wahrscheinlich ebenfalls bei Urban Outfitters. Cropped Tops bekommt man mittlerweile ja überall, auch in Läden wie Hollister.“

Linda P. (32), Bankangestellte, Hamburg: „Ich denke bei den 90er Jahren direkt an Schlaghosen und Tattoo-Ketten. Die Marke Levi's war damals wahnsinnig beliebt und ist es heute immer noch. Diesel und Buffallo haben sich seit den 90ern auch gehalten, aber sie sind nicht mehr so präsent wie Levi's es heute wieder ist. Wenn ich heute ein Teil im 90er Jahre Style kaufen würde, würde ich zu & Other Stories gehen. Generell ist es jedoch nicht unbedingt mein Geschmack, deshalb würde ich einen kompletten 90er Look heute nicht mehr tragen. Viel lieber mag ich die Mode der 60er und 80er. Immerhin kommt jeder Trend mal wieder – egal, ob 60er, 70er, 80er oder 90er.“

Bianca Deckert (48), Sachbearbeiterin, Frankfurt: „Die 90er Jahre verbinde ich definitiv mit Schlaghosen. Sie sind auch heute wieder verstärkt in den Läden zu sehen. Für den Sommer habe ich mir tatsächlich noch vorgenommen, mir wieder eine Schlaghose zu kaufen. Neulich sind sie mir erst wieder bei AppelrathCüpper aufgefallen. Dort gibt es sie mittlerweile von allen möglichen Marken. Damals war die Marke Levi's sehr beliebt, aber ich kann nicht behaupten, dass ich heute eine Marke aus dieser Zeit vermisse.“

Priscilla Ratz (18), Schülerin, Keltern: „Die 90er stehen in meinen Augen für knallige Farben, lässige Jeans und Oversize-Schnitte. Genau das spiegelt sich heute auch wider – nicht nur in den Läden, sondern auch Online bei Zalando oder Asos. Wenn ich an typische 90er-Marken denke, finde ich Adidas und Levi's sehr ansprechend. Aber ob eine besonders coole Marke aus den 90ern fehlt, kann ich nicht beurteilen. Dennoch gefällt mir der Trend sehr gut. Auch wenn ich nicht alles genau so trage, wie es in den 90ern getragen wurde, nehme ich diese Mode als Inspiration.“

Svetlana Basato (59), Friseurmeisterin, Frankfurt: „In den 90ern war es oversized und bunt. Buffalos, Spaghettiträger-Tops und Netz-Shirts hat man in dieser Zeit auch oft gesehen. Da ich unabhängig von Marken einkaufe, habe ich keine bestimmte Marke im Kopf, die ich mit dieser Zeit verbinde. Ich weiß nur noch, dass jeder unbedingt eine Tasche von Louis Vuitton besitzen wollte. Heute sehe ich auch wieder Netz-Shirts, Tops in Häkel-Optik oder Oversize-Hosen in den Läden. Und das freut mich sehr, denn der Trend gefällt mir. Ein typisches 90er Teil, das ich mir noch kaufen würde, ist die Latzhose. Danach würde ich bei Mavi oder Asos schauen.“

Mara K. (21), Tänzerin, Berlin: „Typisch für die 90er Jahre waren Plateau-Schuhe, Schlaghosen sowie Glitzer und Stickereien auf Jeans. Adidas und Nike waren schon in dieser Zeit beliebt. Aber auch C&A verbinde ich immer ein bisschen mit den 90er Jahren. In Läden wie Urban Outfitters ist der 90er Trend heute auch wieder deutlich im Kommen. Dort fallen mir besonders Trainingsanzüge und Mom’s Jeans auf, die irgendwie auch schon mal in dieser Zeit da waren. Die Schnitte aus den 90ern finde ich super, weniger jedoch die knalligen Farben. Eine trashige, ausgefranste Hüftschlaghose würde ich mir auch heute noch einmal kaufen. Die suche ich dann aber in Second Hand-Läden oder auf dem Flohmarkt – dann ist sie wenigstens auch wirklich im 90er Style.“

Aliyeva N. (32), Visual Merchandiser, Frankfurt: „Wenn ich an die 90er denke, kommen mir als erstes bunte Kollektionen in den Sinn. Neben viel Farbe haben auch Bomberjacken, weite Pullover und Halbstiefelletten eine große Rolle gespielt. Die Marke Adidas war besonders beliebt – und ist es auch heute wieder. Besonders bei Urban Outfitters und & Other Stories ist Adidas stark vertreten. Mir persönlich gefällt das sehr gut, weil ich die Marke auch gern trage. Für ein neues Sweatshirt oder Sneaker im 90er Style gehe ich heute öfter mal in den Adidas Store.“