Sommer 2016. Wir starten mit Zara. Was hier spitz und plakativ herausgestellt wird, wird auch im Mainstream-Markt ankommen. Wenn auch gemäßigt. Welchen Input liefern das Lookbook, die Themenwelten, die Newsletter für die Sortimente im Sommer 2016?

Streifenhörnchen. Rippen sind aktuell ein gutes Thema, zum Sommer wird der Effekt mit Hilfe von Farbe verstärkt. Gerippte Shirts, Rollis und Schlauchleider kommen mit markanten Streifenmuster in satten Farben wie Rot, Blau und Gelb.

Mit Schwung. Die allgegenwärtige Strenge wird aufgelöst über spitz zulaufende Säume, geschwungene Volants oder Rüschen und das Spiel mit unterschiedlichen Längen. Letztlich auch nur eine Spielart der Romantik, die sich in verschiedensten Varianten immer wieder ins modische Bild schummelt.

Bombardement. Ein Schlüsselteil zum Sommer 2016: der Bomber. Seit Monaten ist er der „coolere Blazer“. Die „smartere Jacke“. Der „praktischere Überzieher“. Eben: Der Ersatz für die leichte Jacke jedweder Stilrichtung. Ob als 80er-Jahre Revival im Bomber-Stil von Alpha Industries, oliv mit orangefarbenem Innenfutter. Oder als College-Variante mit Buchstaben und/oder Zahlen geschmückt. Ein Teil mit Durchschlagkraft.