Bewusst oder unbewusst. Jeder nimmt Werbung irgendwann, irgendwo wahr. Entscheidend ist, ob sie etwas in einem auslöst. Ist die Botschaft klar? Sind die Bilder ausdrucksstark? Die Atmosphäre einnehmend? Welche Werbekampagnen stechen in der Medienflut 2016 hervor? Die Top 5:

Kampagnen: Calvin Klein H/W 2016

Calvin Klein H/W 2016. Calvin Klein setzt auch in der neuen Werbekampagne auf persönliche Geschichten. Der Claim: “I ________ in ‪#‎mycalvins‬”. Die Kampagnengesichter: eine gewachsene Mischung an Schauspielern, Musikern, Sportlern, Social Media-Stars, Künstlern, bekannte wie Supermodel Kate Moss, Schauspielerin Margot Robbie, Rapper Young Thug, Modeveteranin Grace Coddington und Social Media-Superstar Cameron Dallas. Genauso wie unbekannte, auf der Straße gecastete Models. Bestes Instagram-Material.

Kampagnen: Gucci H/W 2016

Gucci H/W 2016. Lost in Translation. Nach der Selbstvergessenheit Berlins in der Frühjahr/Sommer-Kampagne taucht Gucci in die exzentrischen Subkulturen von Tokio ein. Tradition trifft auf Hyper-Moderne: Die Gucci Kids ziehen ziellos durch die chaotische Lichtkulisse Tokios, der Betrachter begleitet sie durch Rush Hour-Straßen, schaut zu, wie sie hier in ein Teehaus, dort in eine Pachinko-Spielhalle blicken. Und hat das Gefühl, Teil der Gang zu sein.

Kampagnen: Moncler F/S 2016

Moncler F/S 2016. Inspiriert von Gullivers Reisen hat Annie Leibovitz die Moncler-Früjahrskampagne umgesetzt. Ein männliches Model liegt angespült an einem Strand, umgeben von Liliputanern, alle gekleidet in blauen Moncler Jacken. Die Liliputaner sind detailgetreue Modellfiguren in den verschiedensten Posen. Das Shooting wurde an einem Strand irgendwo im hohen Norden aufgenommen. Schroffe Felsen, sich auftürmende Wolken und herumliegende Steinbrocken sollen die Macht der Natur verdeutlichen, der die Liliputs mit Hilfe wärmender Moncler-Jacken trotzen.

Kampagnen: Miu Miu H/W 2016

Miu Miu H/W 2016. Alasdair McLellans Debüt-Kampagne für Miu Miu. Und gleich eine mit Strahlkraft. Sie zeigt gesammelte Geschichten, angeordnet als Collage wie in einem Bilder-Tagebuch. Es soll den Beweis dafür liefern, dass Miu Miu-Mädchen echte Erlebnisse mit echten Freunden haben. Und nicht in einer Insta-Realität leben, abgeschottet vom Rest der Welt.

Kampagnen: Valentino F/S 2016

Valentino F/S 2016. Kein fertiges Set, sondern die reinste Natur diente der aktuellen Kampagne von Valentino als Kulisse. Und da die Kollektion deutlich afrikanische Elemente trägt, wurde die Kampagne im Amboseli Park in Kenia aufgenommen. Steve McCurry ist für die Fotos verantwortlich und wagte sich mit diesem Shooting auf für ihn neues Terrain. Eigentlich sind Fotoreportagen für National Geographic sein Metier. Die Kollektion fügt sich farblich nahtlos in die Umwelt ein. Transparente, mit hellen Pailletten bestickte Tüllkleider werden in einer staubigen Steppe präsentiert, Kleider mit afrikanisch anmutenden Mustern in Grün und Braun vor einem lebenden Zaun aus stacheligen Büschen – grüne Blätter und lehmbrauner Boden spiegeln die Farben der Kleidung wieder.