Fünf Tage lang konnten Buchhändler, Pressevertreter und alle anderen Bücherwürmer auf der Buchmesse in Frankfurt die spannendsten Neuerscheinungen erkunden. Auch jede Menge interessante Bücher über Mode waren wieder dabei. So hat Wolfgang Joop seine Autobiografie veröffentlicht, die Trendforscherin Lidewij Edelkoort hat die Beziehung von Fetisch und Fashion untersucht, und Stilexperte Bernhard Roetzel hat ein ganzes Buch über Männer und Schuhe geschrieben. Die Books to watch von der Frankfurter Buchmesse, zusammengestellt von der Moderedaktion der TW:

The Monocle Guide to better Living.
Was wird das nächste große Ding? Was ist der heißeste Fashion-Trend? Genau darum soll es nicht gehen, in dem neuen Buch des Wallpaper-Gründers und Monocle-Chefs Tyler Brûlé. Stattdessen soll „The Monocle Guide to Better Living“ eine unterhaltsame Sammlung nachhaltig relevanter Themen und Konzepte darstellen. Das Werk ist unterteilt in die Kapitel Städte, Kultur, Reise, Essen und Arbeit. Darin zeigen die Autoren unter anderem die ihrer Meinung nach zehn großartigsten Mode-Läden, erläutern, warum es erstrebenswert ist, in Beirut zu leben und wie man sich ein perfektes Zuhause einrichtet. Das 408 Seiten starke Buch ist im Berliner Gestalten-Verlag erschienen und kostet 45 Euro.

Der Berliner Stil.
Berlin ist ein Schmelztiegel der Kulturen, die Hauptstadt des deutschen Stils und zugleich Hochburg der Kreativen. Dieser Stadt und ihrem Style widmet die Design- und Lifestyle-Expertin Angelika Taschen jetzt ein Buch. Modische Berliner Must-haves wie der Militärparka, der Jutebeutel oder auch die Röhrenjeans werden vorgestellt. Doch alles ist immer ein bisschen abgerockter, ein bisschen mehr Vintage als anderswo. Neben den Key-Locks des Berliner Stils verrät Angelika Taschen, die selbst seit knapp 10 Jahren in Berlin wohnt, die besten Adressen der Stadt zum Shoppen, Schlemmen und Wohlfühlen. Unterstützt wird sie von der Modejournalistin Alexa von Heyden und der Streetstyle-Fotografin Sandra Semburg. Entstanden ist ein authentisches Bild von Berlin, angereichert mit nützlichen Informationen. Das Buch ist im Knesebeck Verlag erschienen und kostet 24,95 Euro.

Fetishism in Fashion.
Faszinierend, manchmal schockierend, aber vor allem inspirierend ist das Buch über Fetisch und Mode, das die renommierte Trendforscherin Lidewij Edelkoort veröffentlicht hat. Auf 248 Seiten gibt das Buch Einblicke in die verschiedensten Arten von Fetischen und spannt den Bogen hin zur Mode, für die die verschiedenen Fetische eine reiche Quelle an Inspiration darstellen. Mehr als 50 Fetische werden in zahlreichen Bildern illustriert, angereichert mit Texten verschiedener Autoren aus der Mode-, Kunst- und Kulturszene. Das Buch ist als Begleitbuch zur Arnhemer Mode Biennale 2013 entstanden, die ebenfalls unter dem Motto „Fetishism in Fashion“ stand. Es ist im Frame Verlag erschienen und kostet 39 Euro.

David Bowie. Stilikone, Superstar, Paradiesvogel – David Bowie war und ist viel mehr als ein Sänger. Das bewies spätestens die Ausstellung „David Bowie“ im Londoner Victoria & Albert Museum in diesem Jahr. Bowie gestattete für diese Ausstellung Zugang zu seinem privaten Archiv. So wurden zahlreiche Handschriften, Zeichnungen, Filme, Fotografien und vor allem auch Kostüme der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wer die Ausstellung verpasst hat, der kann jetzt im dazugehörigen Buch schmökern. Auf 320 Seiten und auf über 300 farbigen Abbildungen bekommt der Leser einen Einblick in das Leben und Wirken des Künstlers. Ein Essay, geschrieben von den Kuratoren der Ausstellung, leitet durch das Buch und beschreibt seinen Weg nach oben und vor allem auch seinen Einfluss auf die Modewelt. Das Buch ist ein Fundus für alle Kreativen. Es ist im Knesebeck Verlag erschienen und ist für 49,95 Euro zu haben.

Schuhe machen Männer.
Ein Faible für die passende Fußbekleidung ist in der gesellschaftlichen Wahrnehmung fast ausschließlich den Frauen vorbehalten. Ein weit verbreiteter Irrtum, wie Bernhard Roetzel zu wissen glaubt. Der Journalist und Autor gilt seit seinem Werk „Der Gentleman“ als angesehener Experte für klassische Herrenmode und widmet sich nun in seinem neuem Buch, dem „Schuh Guide für Männer“, der, wie er meint, heimlichen Leidenschaft des Mannes. Auf 240 Seiten erfährt der Leser alles Wissenswerte rund um die Welt des Herrenschuhs. Auch eine Übersicht über bedeutende Marken und Schuhmacher sowie Tipps zu Pflege, Aufbewahrung und Styling werden dargestellt. Bernhard Roetzels Schuh Guide für Männer bietet nicht nur eine Orientierungshilfe bei der Auswahl des passenden Schuhwerks, sondern auch Hintergrundwissen von der Sohle bis zum Schnürsenkel, das auch stilsicheren Schuhträgern einen Mehrwert bietet. Das Buch erscheint als Hardcover im h.f. ullman Verlag und ist für 14,99 Euro erhältlich.

Vogue on…
Im Verlag Collection Rolf Heyne sind in diesem Jahr die ersten vier Titel einer Buchserie entstanden, die sich mit den wichtigsten Modedesignern unserer Zeit beschäftigt. Den Anfang der Vogue-Modebibliothek „Vogue on…“ machen Coco Chanel, Alexander McQueen, Christian Dior und Elsa Schiaparelli. Jedes Buch ist eine Hommage an die großen Designer, erzählt aus dem Leben und Wirken der Designgrößen und zeigt deren Einfluss auf die Modewelt auf. In zahlreichen exklusiven Fotografien sind zudem die wichtigsten Entwürfe und viele weitere Fotos aus dem alltäglichen Leben zu sehen. Diese Reihe ist ein Muss für alle Modeinteressierte und gibt einen gelungenen Überblick über das Schaffen der wichtigsten Designer weltweit. Preis pro Band: 16,90 Euro.

Eine Frage der Mode.
Der Burberry Trenchcoat, die Kelly Bag, der Hermès Seidenschal – diese Must-haves haben Geschichte geschrieben. Sie sind drei der „20 Kultobjekte, die die Modegeschichte veränderten“, und denen jetzt ein Buch gewidmet ist. Anhand historischer Berühmtheiten und Fotos der Produkte wird der Frage auf den Grund gegangen, warum ausgerechnet diese Dinge zu begehrten Mode-Statussymbolen wurden. Auf 224 Seiten gibt der Autor Federico Rocca, italienischer Moderedakteur, Einblicke in die sich wandelnde Modewelt und die berühmtesten Kreationen aus der Welt der Mode. Das Buch erscheint Ende Oktober im White Star Verlag. Kostenpunkt 36,99 Euro.

I am Dandy.
Dass die Herren der Schöpfung mindestens genauso eitel wie die Damen sind, das ist sicherlich keine Neuigkeit. Doch in dem neu erschienenen Buch „I am Dandy“ bekommt der Leser männlichen Style in seiner reinsten Form. 57 außergewöhnliche Männer werden in dem Buch von dem Fotografen Rose Callahan und dem Autor Natty Adams portraitiert. Herausgekommen ist eine Bibel des Dandyismus. Die Männer kommen aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen, dennoch vereint sie ihre Liebe zum Style, die sich in deren Kleidung, Wohnung und in deren gesamten Lebensstil widerspiegelt. Das Buch zeigt auf, dass Dandyismus ein Lebensgefühl ist, dass ganz unabhängig von Budget oder Herkunft gelebt werden kann. Erschienen ist das Buch im Gestalten Verlag zu einem Preis von 39,90 Euro.

Undressed. Wolfgang Joop hat es jetzt also auch getan. Am 4. Oktober erschien das Buch „Undressed. Aus einem Leben mit mir“, geschrieben von Wolfgang Joop. In dem autobiografischen Buch betrachtet Joop sein Leben und erzählt von seinem Aufstieg zu einem der wichtigsten Designer Deutschlands. Von der Kindheit als Vertriebener über seine ersten Schritte als Moderedakteur, seiner ersten Kollektion, einer Pelzkollektion, mit der er 1978 den internationales Durchbruch schaffte, bis hin zu seinen großen Erfolgen aber auch den Misserfolgen erstreckt sich die Geschichte des Buches. Er macht sich zudem Gedanken über das Leben, die Liebe, den Konsum und natürlich die Mode. Das alles ist die Erfolggeschichte eines deutschen Unternehmers, nicht nur für Joop-Fans. Das Buch ist im Verlag Hoffmann und Campe erschienen und für 19,99 Euro erhältlich.