Sport-Styles, die Entspannung versprechen. Farb- und Mustereinsatz treten dabei deutlich in den Hintergrund. Bloß nicht aggressiv oder angespannt wirken. Stattdessen cool down, noch bevor es richtig heiß geworden ist. Gewebte OP-T-Shirts werden über dünnen Longsleeves zum vielschichtigen Lagenlook vereint, lockere Baumwoll-Hosen runden das Bild ab. Und der Zip-Blouson darf nicht mehr nur von Rentnern mit Hitzewallungen um die Hüfte gebunden werden, sondern jetzt bitte vom modischen Trendsetter.

Alternativen dazu bilden gecrashte Schlupfblousons oder übergroße Sommerparkas in hellen Kitt- und Beige-Tönen, die farblich tonal zu Shirts und Hosen in Noncolours kombiniert werden. Und während Chinos noch ein Stückchen kürzer werden – Richtung 7/8 –, gilt für Bermudas das Gegenteil: Weit und vergleichsweise lang müssen sie sein. Als Kontrapunkt zur sonstigen allgemeinen Versportung der Looks gerne auch mit Umschlag oder Bundfalte.