Was passiert, wenn sich zwei wildfremde Menschen küssen? Das Video „First Kiss“, in dem genau das zu sehen ist, landete im Frühjahr dieses Jahres einen Viralhit im Netz. Bis heute haben über 85 Millionen Menschen den Clip gesehen. Und das bisher unbekannte Label WREN hat sich damit einen Namen gemacht. Denn die Macher des Modelabels waren auch die Initiatoren des Films. Da war es egal, ob Küssen und Klamotten etwas miteinander zu tun haben – Hauptsache die Aufmerksamkeit stimmte.

Kleiner Aufwand – große Wirkung. Diese Aktion hat letztendlich gezeigt, was Videos leisten können. Vor allem Labels mit einer jüngeren Zielgruppe haben das Potenzial längst erkannt. Und befüttern regelmäßig auch Kanäle wie Youtube mit neuem Material. Dabei gilt: Je schräger und je emotionaler, desto eher wird es ein Viral. Storytelling ist gefragt. Aktuell schwirren mehrere Denim-Clips durchs Netz, die Zuschauer auf emotionaler Ebene vom Produkt überzeugen wollen. Der Medien-Check:


Levi’s. Der neue Levis-Clip ist zwar bisher kein Viral, bringt aber jede Menge Qualitäten mit, die ein Viral haben sollte: sympathische Protagonisten, witzige Situationen, coole Musik und ein bisschen Sex. Das wichtigste hinter dem Viral ist allerdings die Idee, die das Video einzigartig macht. Man denke nur an Edeka mit Supergeil. Levi’s setzt auf alltägliche Situationen, die aber hohen Identifikationswert haben. Der goldige Opa mit der Levi’s Jeansjacke, der Pechvogel, der am Straßenrand von einem Auto nass gespritzt wird oder auch das Liebespaar, das von seinem Kind beim Aufknöpfen der Hose erwischt wird. Die Botschaft: Mach alles mit deiner Levi’s. Nur langweile sie nicht!

Replay. Eco-Warriors for L.I.F.E. heißt der neue Replay-Film, der aktuell auf allen Socials und der Replay-Homepage gezeigt wird. Anlass für den Film ist die neue Kapselkollektion Replay Laserblast L.I.F.E., eine Denimlinie, die sich durch besonders umweltschonende Waschung und Färbung auszeichnet. Und Umweltschutz ist auch die Thematik des Films. Als Protagonisten hat Replay die beiden bekannten norwegischen Umweltaktivisten Aleksandra Orbeck-Nilssen und Enok Groven verpflichten können. Laut Replay handelt es sich bei den Aufnahmen um echte Bilder der Aktivisten im Zusammenstoß mit Ordnungshütern. Die beiden Umweltschützer tragen Replay Jeans, ihre nackten Oberkörper sind mit Wörtern wie „ECO“ und „Rise“ beschmiert. Die Aufnahmen sind kraftvoll und fast verstörend. Die Botschaft: Wir sind jung, wir sind krass und wir stehen auf Umweltschutz!

AG Adriano Goldschmied. Wie zeigt man, dass eine Jeans einen nie dagewesenen Komfort besitzt? Man stecke eine Ballerina in die Hose und lässt sie mal quer durchs Ballettstudio tanzen. Was sich zunächst eher unspektakulär anhört, hat AG Jeans in einem absolut ästhetischen Clip umgesetzt. Zwei professionelle Ballerinen zeigen, welche Bewegungsfreiheit das neue Jeansmodell Countour 360° besitzt. Spagatsprung, Stangenübungen – alles kein Problem mit der neuen Jeans. Wichtig ist aber auch die Inszenierung. Die Ballerinen tanzen in einem historischen Loft in L.A. Die Choreografie kommt von Jos McCain, der auch schon für Marina Abramovic und Daft Punkt gearbeitet hat. Die Botschaft: Nie wieder ungemütliche Jeans!

Diesel. Dieses Video hat schon fast Viral-Status erreicht. Auch hier ist der Inhalt Tanz, kreativ verpackt. In "A-Z of Dance" führen Tänzer zu jedem Buchstaben aus dem Alphabet einen Tanzstil auf. Es gibt klassische Tänze wie Arabesque aber auch Harlem Shake und Rumba zu sehen. Vor allem lustige Tänze wie Chicken Noodle Soup oder Tänze, die besonderes Können verlangen, wie der Finger Tut, ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Alles zu dynamischer Musik. Teilen vorprogrammiert. Botschaft: Ob Rumba- oder Steptänzer, B-Boy oder Harlem-Shaker - Diesel ist für alle da!