Wer online einkauft oder sich vor dem offline-Kauf im Internet informiert, hat wenig Zeit, er scheut den stundenlangen Gang durch die Läden, das Gewimmel in der Stadt und fühlt sich von der immensen Produktauswahl oft schlichtweg überfordert. Curated Shopping ist in diesem Zusammenhang ein neues Schlagwort. Der Trend kommt wie so oft im Handel aus den USA. Dabei trifft der Händler für seine Kunden eine Art Vorauswahl, stellt Themenpakete zusammen, die zum Beispiel anlass- oder interessenbezogen sein können. Das richtige Outfit für den Junggesellenabschied, das erste Vorstellungsgespräch nach dem Studium oder aber auch Mode für Kunstliebhaber. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Weihnachten ist auch so ein Anlass und geradezu prädestiniert, um dem Kunden durch gute gemachte Vorselektion bei der Qual der Geschenkewahl zu helfen. Wir haben die Webshops und Internetauftritte der großen deutschen Warenhäuser und Modehändler unter die Lupe genommen. Wie viel Arbeit nehmen sie ihren Kunden ab, welche Produkte werden zum wichtigsten Fest des Jahres besonders herausgestellt? Ein Fazit vorab: In der Regel sind es die üblichen Verdächtigen, die auch 2012 als Geschenkidee propagiert werden. Festliche Kleider für Frauen, viel Edles aus Kaschmir, Mützen, Schals, Handschuhe und feine Wäsche sollen zum Kauf anregen. An Vorauswahl bieten die meisten nicht mehr als eine Selektion nach Geschenken „für Sie“, für Ihn“ und „für Kinder“.



KADEWE. Das KaDeWe wirbt in seinem Online-Shop mit Geschenkideen für die ganze Familie: Geschenke für Sie, für Ihn, für Kids, für Verliebte und Geschenke, die schöner machen. Wer Frauen mit einem Geschenk erfreuen möchte, hat dabei die größte Auswahl. Die Berliner promoten eine breite Range an textilen Produkten. Da gibt es den Kaschmir-Schal von Friendly Hunting für 329 Euro genauso wie Tücher von Fraas für 89,90 Euro. Wer tiefer ins Portemonnaie greifen möchte, kann einen feuerroten Jil Sander-Wollrock für 750 Euro erwerben. Das teuerste Geschenk im Bekleidungs-Angebot ist eine Ralph Lauren Kaschmir-Strickjacke für 890 Euro, das günstigste eine grüne Strickmütze von Seeberger aus Wolle/Polyacryl-Gemisch für 29,95 Euro. Für Männer hat das KaDeWe deutlich weniger Geschenkideen parat. Selbstverständlich dabei sind Krawatte (von Sieger Couture) und Pyjama (von Zimmerli), aber auch eine Lederjacke im Fliegerstil von Stone Island.



LUDWIG BECK. Das Modehaus gibt ein pinkfarbenes Weihnachtsmagazin heraus, das nicht nur optisch ein Hingucker ist. Zusammengestellt haben die Münchner über 50, laut Beck-Vorstand Christian Greiner „in der Vorweihnachtszeit exklusiv bei Ludwig Beck erhältliche Produkte“. Mit seinem speziellen Sortiments-Mix aus Mode, Wäsche, Dekorationsartikeln, Musik und exklusiver Kosmetika ist das „Kaufhaus der Sinne“ aber auch prädestiniert dafür, seinen Kunden bei der Geschenkesuche auf die Sprünge zu helfen. Die Inspirationen dafür gibt es online, gekauft werden muss zumindest die Mode vorerst im Haus am Marienplatz. Modische Geschenkideen für Damen sind auch im Katalog von Beck eindeutig überrepräsentiert. Unter dem Motto „Dreaming of a noble Christmas“ oder “Glamour darf glitzern” steht in der DOB vor allem Anlassmode im Fokus. Zum Beispiel ein allover mit Pailletten besetztes 20er Jahre-Kleid von Laurèl für 999 Euro oder ein schwarzes Pailletten-Kleid von French Connection für 229 Euro . Abgerundet wird das Angebot durch Accessoires wie Schals und Tücher, aber auch Jeansliebhaber werden im Weihnachtsmaganzin fündig. Die Replay-Hose wird mit Ludwig Beck Laserblast-Logo angeboten, die Roy Roger's Herren-Jeans mit Ludwig Beck-Stitching.



BREUNINGER. Ähnlich wie bei der Weihnachtsgeschichte markiert bei Breuninger ein Stern auf der Homepage die Geschenkideen. Der Modefilialist aus Stuttgart stellt diverse Geschenkideen vor. Natürlich lässt sich auch einfach nach Geschenken „für Sie", „für Ihn" und „für Kinder" selektieren, doch zusätzlich dazu wurde extra Pakete geschnürt. Unter dem Punkt „für Schönheitsköniginnen" finden sich vor allem Produkte aus der Parfümerie und Kosmetikabteilung. „Für Sinnliche" hat Breuninger vor allem Angebote aus dem Segment Damen-Wäsche und -Strümpfe zusammengestellt. Prinzipiell ist Bekleidung auch bei Breuninger eher unterrepräsentiert. Von den 439 für „Ladies" vorausgewählten Geschenken finden sich lediglich 35 Teile Bekleidung. Dabei handelt es sich ausschließlich um Oberteile wie Sweatshirts von Wildfox, Daunenwesten von Malvin und eine Daunenjacke von Duvetica für 469,95 Euro. Weitaus umfangreicher sind die Taschen- und Accessoires-Geschenkvorschläge. Auch für die Herren scheint Bekleidung nicht die größte Rolle beim Geschenkeinkauf zu spielen. Auch hier schlägt Breuninger vor allem Oberteile wie Hemden von Dolce&Gabbana und Polo-Shirts von Polo Ralph Lauren vor. Ansonsten gehören vor allem Taschen und winterliche Accessoires zu Geschenkvorschlägen für die „Gentlemen". Für die Kinder ist das Sortiment hingegen eindeutig von Winterbekleidung und -accessoires bestimmt. Mit Ausnahme einiger Spieldecken und Kuscheltieren konzentrieren sich die Vorschläge auf Bekleidung, Mützen, Handschuhe und Schals.



KARSTADT. Pünktlich zur Weihnachtszeit hat sich Karstadt in ein „Haus der Geschenke" verwandelt. Der Warenhaus-Filialist spielt auf seiner Homepage so präsent wie kaum ein anderer Händler das Thema Weihnachten und schöpft damit aus seinem gesamten Sortiment. Auch auf Karstadt.de gibt es ausgesuchte Geschenkempfehlungen für Sie, Ihn, Kinder und die ganze Familie. Bei Mode stehen auch hier winterliche Accessoires und Oberteile im Fokus. Doch Karstadt hat neben den Geschenkideen ein weiteres Weihnachtspaket geschnürt. Unter „Alles für's Fest" gibt es diverse Artikel für weihnachtliche Beleuchtung und Dekoration sowie die Weihnachtsbäckerei.



GALERIA KAUFHOF. Ein Weihnachtsspecial gibt es auch im Online-Shop von Galeria Kaufhof. Unter dem Motto „Lasst uns froh und munter sein“ werden über den Geschenkefinder unterschiedlichste Präsente für Frauen, Männer, Paare, Babys, Mädchen und Jungen angeboten. Auch nach verschiedenen Preisspannen unterscheidet das Warenhaus. Zu den modischen Geschenkideen für Damen gehört in erste Linie Wäsche von der Shapewear bis zum einfachen Slip. Aber auch Mützen, Schals und Handschuhe werden gepusht. Für Männer gibt es eine große Auswahl an Outdoor-Jacken, z.B. von Pierre Cardin oder Camel Active. Aber auch Tag- und Nachtwäsche, Sportmode und Fan-Shirts zahlreicher Bundesliga-Mannschaften. Ob Kunden, die ein textiles Geschenk für ein Paar suchen, fündig werden, darf allerdings bezweifelt werden. Die Vorschläge des Geschenkefinders beschränken sich dafür auf zwei Bademäntel, ein Paar Funktionshandschuhe von Northface und eine Bommelmütze. Aber wer dann immer noch nichts gefunden hat, der kann auch in den aktuellen Prospekten stöbern, die zum Download bereitstehen.