Fred Perry kooperiert zum zweiten Mal mit dem Designer-Duo hinter Art Comes First (ACF). Zum Frühjahr/Sommer 2017 umfasst die Kollaboration neun Teile, darunter Bomberjacken, Polohemden, Schuhe und ein Portemonnaie. Die Kollektion ist stark von Punk und Subkulturen beeinflusst und soll an die selbstbewusste Attitude der Rude Boys der 60er Jahre erinnern.

Schnitte und Farben sind schlicht gehalten, das Augenmerk liegt auf Drucken und Details. Den Rücken einer Bomberjacke ziert beispielsweise der aufgestickte Spruch „Leader of the Pack“, während die Innenseite eines anderen Modells großflächig mit rotem Check-Muster und dem ACF-Scherenlogo versehen ist.



ACF wurde 2010 von den Londoner Designern Sam Lambert und Shaka Maidoh gegründet, die sich selbst als „Reisende Schneider“  bezeichnen und unter anderem bereits mit dem französischen Label The Kooples zusammen arbeiteten. Mit Fred Perry kollaborierte das Duo zum ersten Mal im August 2016.
Verwandte Themen
Unternehmen

Fred Perry übernimmt Lavenham

Nicht nur für Pferd und Reiter. Das Sportswear-Label Fred Perry hat Lavenham, einen Hersteller von Steppjacken und Accessoires, übernommen. Fred Perry-CEO John Flynn will die internationale Präsenz des Labels, das mit gesteppten Pferdedecken bekannt wurde, weiter ausbauen.

Unternehmen

Fred Perry eröffnet Store in München

teaser.jpg