Riesenrad und Riesenparty. Die Wüste lebt. Ganz klar: Coachella, California. Das Musikfestival hat den Auftakt in die Freiluft-Saison markiert. Und damit auch den offiziellen Start für das Geschäft mit Festival-Fashion. Die Vermarktung und der Verkauf von Jeansshorts, Gummistiefeln & Co hat sich bereits in Gang gesetzt. H&M-Kollektion, Urban Outfitters-Kampagne, Asos-Newsletter, C&A-Aktionsfläche... Weitere Händler ziehen nach.

Doch was kann man Kunden bieten, die Fransenweste, Stirnband und Makramee-Top bereits in der Häkeltasche haben? Denen, für die der Boho-Look ein alter (Schlapp-)Hut ist? 7 Key-Pieces, die das Geschäft mit Stage-Styles in den nächsten Wochen bestimmen könnten:

Sportsocken statt barfuß

Vitali Gelwich

Western-Bandana statt Indianer-Schmuck

Vitali Gelwich

Gucci-Gürtel statt Makramee-Kordel

Vitali Gelwich

Getönte Pilotenbrille statt Lennon-Style

Vitali Gelwich

Techno-Treter statt Römersandalen

Vitali Gelwich

Mesh-Kleid statt Blumen-Fähnchen

Vitali Gelwich

Metallic-Playsuit statt Latzhose

Vitali Gelwich


Mehr Streetlooks
Streetlooks

Loafer Love

Loafer Love
Streetlooks

Streetstyle: Die 5 Key-Pieces der Saison

Streetlooks
Streetlooks

Laufsteg: Die Top-Sneaker

Sneaker Streetlooks
Streetlooks

Copenhagen Fashion Week: Die Top 30 Streetstyles

Streetlooks
Streetlooks

Pitti Volumo

Pitti