Mut zum Mischen: Der Einheitslook ist passé und kann schon lang nicht mehr überraschen - erst recht keinen modeinformierten Kunden. Denn der möchte nicht wissen, welcher Strickcardigan zur Skinny Jeans passt, sondern welche Stilbrüche modisch umsetzbar sind. Konkrete Beispiele. Da sind Kombinierfähigkeit und Fashion Crossover-Denken gefordert. Das kann zum Beispiel ein Maxi-Polkadot-Rock zu Herrenschnürern und ein Leo-Strickjäckchen unter dem Army- Jacket sein oder ein silbernes Paillettenkleid mit einer College-Jacke. Wichtig ist der Bruch im Look. Individualität gewinnt, gerade beim Kunden.

Foto: Silke Emig
Foto: Silke Emig