In London herrscht während der Schauenwoche Wideleg-Wahn unter den Frauen: Schlaghosen, Culottes, Marlene-Formen – wer modisch etwas auf sich hält, trägt weit. Einflüsse aus den 70er Jahren sind allgegenwärtig, und das nicht nur auf den Laufstegen, sondern auch bei den Besuchern. Dazu trägt sie Mantelweste oder Pelz und auch gerne oben herum kastige Silhouetten. Neben hohen Hacken bestimmt der Sneaker den Look zu Rock und Culotte: Ob Nike Air Force 1 oder Adidas' Stan Smith, Hauptsache weiß.

Unterdessen stimmen auch die Schaufenster auf der Highstreet ein Comeback der 70er an. Jedoch eher mit Jeansshorts als mit Schlaghose. Spitzen-Tops und bedruckte Maxikleider sorgen für Festival-Feeling, das seit ein paar Jahren zum Merchandise-Standard gehört im Mode-Frühling.

Auch Sportswear-Looks tummeln sich auf allen Flächen. Sneaker wo man hinschaut, dazu Zahlenprints, Mesh, Jogginghosen. Schwarz/Weiß-Kombis geben bei diesen Bildern den Ton an, auch wenn man in London sonst viel auf Farbe setzt zum Saisonstart der DOB. Für die Menswear ist Schwarz/Weiß unterdessen maßgeblich. Der Ninja-Look ist gesetzt. Und wird es wohl auch noch etwas bleiben.