Von Messe zu Messe. Von Show zu Showroom. Der Trubel der Fashion Week in Berlin ruft schillernde Outfits auf den Plan. So vielfältig wie die Locations, so vielfältig zeigen sich auch die Looks: Vom romantischen Seidenkleid in Tupfenoptik über Matrosenblüschen kombiniert mit Petticoat bis hin zur Lederhose. Es laufen nach wie vor viele Strömungen parallel, die die Outfits auf der Straße bestimmen. Da ist Vintage, da ist Ethno. Ein bisschen Future.

Futuristische Ansätze wie ein transparentes Lätzchen und metallic-glänzende Brogues in Silber und Blau kann man genauso beobachten wie romantische Outfit-Ideen umgesetzt mit Chiffon-Röcken, Spitzenkleidern und Schlapphüten. Bei den Damen zeigt sich eines ganz klar: Mit Vintage ist es noch lange nicht vorbei. Pelzstolen und Pelzmäntel werden munter zu Maxiröcken und Seidenblusen kombiniert. On Top noch eine alte Lederschultasche – und fertig ist der Vintage-Look.

Es sind die kleinen Details, die man deuten muss: So geht es mit Rahmentaschen, vielen Blusen, edlen Mänteln und Bleistifthosen deutlich schicker zu als noch zuvor. Ein wenig von dem, was ganz oben in den Designer-Etagen propagiert wird, ist bereits auf der Straße angekommen.