Die aktuelle Loafer-Liebe hat sicher Gucci vergangenes Jahr entfacht (Kreativdirector Alessandro Michele hat den klassischen Horsebit-Loafer als Pantoffel mit Innenfutter aus Fell neu aufgelegt und die Fashion Crowd in Verzückung gebracht). Kein anderes Schuhwerk wird derzeit auf den einschlägigen Modeblogs vergleichbar stark propagiert.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Variationen des Klassikers mit Trensenspange oder Penny-Schlitz. Mit und ohne Fell. Aus Lackleder oder mit Metallic-Beschichtung. Mit Bommel. Mit Kreppsohle. Als Slip-on, Pantoffel oder Mules mit kleinem Absatz. Modelle in der Farbe Rot gelten dabei als Aufsteiger. Gestylt zu Cropped-Denims, Glitzer-Socken oder Netzstrümpfen.

Eingefleischte Fashionistas gehen einen Schritt weiter, tragen Babouches, eigentlich traditionelle Hausschuhe aus Marokko. Gibt es in der Designer-Variante von Céline, Victoria Beckham und The Row oder traditionell und günstig in jedem marokkanischen Geschäft. Hat hier jemand nach Sneaker-Alternativen gefragt? Der Handel trommelt jedenfalls kräftig für Loafer & Co. Wohl wissend, dass Sneaker nach wie vor die Dauer(b)renner bleiben und noch lange kein Ende des Hypes in Sicht ist. Also eher als willkommene Abwechslung denn als Alternative.

Mehr Streetlooks
Streetlooks

Streetstyle: Die 5 Key-Pieces der Saison

Streetlooks
Streetlooks

Laufsteg: Die Top-Sneaker

Sneaker Streetlooks
Streetlooks

Copenhagen Fashion Week: Die Top 30 Streetstyles

Streetlooks
Streetlooks

Pitti Volumo

Pitti
Streetlooks

Die Top 30 Denim-Looks

Denim-Streetlooks


Lesen Sie in der TW 14 vom 6. April 2017, welche Sneaker-Alternativen der Handel propagiert. Die digitale Ausgabe steht bereits am 5. April 2017 ab 18 Uhr als Download im App-Store zur Verfügung.