Es lässt sich nicht mehr ignorieren: Weite Hosen greifen Raum. In den Kollektionen allemal. Doch zunehmend auch in modischen Sortimenten. Also ist es ratsam, sich mit ihnen und ihrem Styling näher zu befassen. Die extrem weite, überlange Hose zum Sneaker ist modeaffinen jungen Frauen vertraut. Der breite Markt kann sich mit Plateau- und dicken Böden zentimeterweise herantasten.

Kommerziell chancenreicher sind verkürzte Varianten, die dank Bootie, Stiefel, Stiefelette und Schnürer im Herbst vielfältigst zu kombinieren sind. Dass es auch obenherum starke Statements dazu braucht, versteht sich fast von selbst. Wenn nicht boxy Jacken oder geräumige Mäntel, dann doch zumindest markante, kastige Pullis oder eine extrovertierte Schluppenbluse. Das Gesamtbild braucht Stimmigkeit.

Luisa Cerano
Luisa Cerano
LEITMOTIV. Schwarz/beige die Stimmung. Oben Bouclé, unten Karo. Leichtes Layering lockert die Strenge auf.

Gestuz
Gestuz
KOPFLASTIG. Leicht die Hose, fein der Schuhe. Die gegürtete Denim-Jacke zieht den Blick nach oben.

Essentiel Antwerp
Essentiel Antwerp
TAFELBILD. Trend-Ingredienzen, zum Üben: extraweite Hose, Muster plus Lurex, pelz und oversized Jacke.

Selected Femme
Selected Femme
BODEN-EFFEKT. Kraft von unten: Die markante Sohle fängt das Volumen von Mantel und Hose spielend auf.

Turnover
Turnover
GESAMTKONZEPT. Eine Farbwelt. Bis zum Bootie. So wirkt boxy Jacke zur verkürzten Wide Leg selbstverständlich.

Someday
Someday
LOCKERUNGSÜBUNG. Schlappen geben der verkürzten Hose lässig Hilfestellung. Zumindest, solange es warm ist.

Beatrice B
Beatrice B
CHARME-OFFENSIVE. Wenn Strenge sich mit Finesse und Humor verbindet? Entsteht ein praktikabler Look.