Das Kleid ist angekommen – und noch längst nicht ausgereizt. Der Rock jedoch wird anhaltend kritisch beäugt, obwohl er seit Saisons im Trend liegt. Dabei gibt es auch für ihn durchaus gute Argumente, speziell in Herbst und Winter. Mit dunkler Strumpfhose, Boots und Stiefeletten, mit grobem Strick und zarten Blusen bewegt er sich auf der Höhe der Zeit. Zumal fortschrittliche Kollektionen ihn – neben dem Kleid – immer häufiger auch im Layering-Look über Hosen inszenieren.

Soweit muss man gar nicht gehen. In jedem Fall bahnt der wadenlange Plissee-Rock dem Thema neue Wege: ob metallisch glänzend, mit leichtem Lurex-Schimmer oder samtiger Oberfläche. Und grundsätzlich gilt: Kleid wie Rock – Wadenlänge und schwingender Saum sind einfach dran.
Luisa Cerano
STEILVORLAGE. Großer Mantel adelt alles zurzeit, doch großes Kino wird die Wadenlänge hier erst durch den Keil.

Turnover
SCHNITTIG. Bisweilen Bleistift. Auch er braucht oben Volumen durch Jacke, unten Ausdruck durch Bootie.

House of Fraser
BLOCK-BUSTER. Plissee, der Power-Rock. Gepusht durch Samt mit Glanz. Getuned durch Blockabsatz.

Apropos-Journal
REGELKONFORM. Wie aus dem Lehrbuch: Crossdressing de Luxe. Hart zu zart zu Sneaker.

No. 21
STILKUNDE. Riskanter Mix. Von Spitze zu Purismus, von Volumen zu Volumen, von sechs Farben zu Strass. Cool bourgeois.

Tibi
VERKEHRTE WELT. Der Rock steht und fällt mit dem Schuh. Hier spielt dieser die Hauptrolle: oben streng, unten schmuck.

Essentiel Antwerp
MUSTERBEISPIEL. Baumwollbluse mit Glam-Rock: easy-going. Wo sonst ist Raum für solche Zwiegespräche?

Mehr Styling-Themen zum Herbst
Styling

Herbst im Anzug

Anzug Teaser
Streetlooks & Styling

Saisonstart Herbst: Es geht weiter

&Other Stories
Streetlooks & Styling

Weite Welt: Styling-Impulse für relaxte Hosen

H&M