Die perfekte Party (H&M). Jetzt wird’s festlich (P&C). Die Nacht ist Deine (Conleys). Täglich fliegen die Party-Newsletter ins Postfach. Alles für den Advents-Umtrunk in der Firma. Die Weihnachtsfeier mit Freunden. Und dann: Silvester. Das massive Direktmarketing zeigt, wie wichtig dem Handel Anlassmode ist und wie lukrativ das Geschäft sein mag.

Die Einzelhändler freuen sich jedes Jahr aufs Neue über eine hoch attraktive Kundschaft. Denn wer auf den Partys richtig glänzen will, schaut nicht zwangsläufig auf das Preisschild. Mehr noch, oft kaufen Kunden auch gleich ein neues Paar Schuhe und Accessoires dazu.

Anlass läuft. Eine Lücke klafft nach wie vor im jungen Segment. Coole Partymode abseits von Taft und Hochsteckfrisur. Bisher wird der Markt von Zara, H&M und skandinavischen Labels wie Vila, Second Female und Just Female abgedeckt. Das hat einen weiteren Player auf den Plan gerufen: Das H&M-Konzept & Other Stories lanciert pünktlich zur Party-Saison eine Celebration Collection. Die Kollektion ist unterteilt in vier Themen, die jeweils den Namen einer Trendmetropole tragen. Berlin: Klare Linien, ein spielerischer Umgang mit femininen und maskulinen Elementen, Cut outs, dunkle, intensive Farben, Seide, Leder, Kunstpelz. Dazwischen Pailletten, Stick, Schlangenprints, Fransen und Jacquardstrick. Paris: elegant, opulent, eklektisch. Kurze und lange Kleider mit Stickdetails und Quasten. Kräftige Farben wie Burgunder und Smaragd. New York: kühl, skulptural. Eine lange und schlanke Silhouette prägt die Kollektion, bodenlange Kleider werden zu groben Rollkragen-Pullovern gestellt. Stockholm: kantig, grafisch. Röcke und Kleider kommen mit Drapierungen, im Fokus stehen Mäntel und Kleider im Materialmix. Und: Jacquardstrick, der auch als Druck umgesetzt wurde.

Der Launch wird mit einer Styling-Story flankiert. Die Kostümdesignerin B. Akerlund hat zusammen mit Garbage-Sängerin Shirley Manson ausgewählte Teile der Celebration Collection für ein Shooting inszeniert. „Die Kampagne bricht weibliche Stereotypen auf. Zusammen mit Shirley Manson erzählt sie eine mitreißende, opulent ausgeschmückte Story, die ganz wunderbar in die Weihnachtszeit passt“, sagt Hilden Bengtsson, Kreativdirektorin von & Other Stories.

& Other Stories holt die Kundin mit besonderen Kleidern ab, die aber auch im Alltag funktionieren. Wollstrumpfhose drunter, Strickpulli drüber, so wird das Partyteil bürotauglich. Der hohe Anteil an Schuhen und Accessoires garantiert zudem, dass möglichst viele Kundinnen etwas finden – auch wenn sie nur ihr Kleines Schwarzes aufmotzen wollen. Das passt ins Schema junger Frauen, die an Silvester noch einmal durch die Läden tigern, gerade noch rechtzeitig, bevor die perfekte Party losgeht.

Eine ausführliche Analyse zum Thema Anlassmode finden Sie in der TW 46 vom 14. November 2013. Die digitale Ausgabe steht bereits am 13. November 2013 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.