Order, fertig, los. Im Premiumsegment ist die Einkaufsrunde für Herbst/Winter 2015/16 eingeläutet – die ersten Pre-Collections stehen. Am sichtbarsten sorgen 70's-Anleihen für einen neuen Drive im Look. Gemäßigt umgesetzt, wohl dosiert, nie zu plakativ. „Die Gefahr ist, eine Retro-Kollektion zu machen. Wir setzen aus diesem Grund die Inspiration vor allem über innovative Stofflichkeiten und Sportswear-Einflüsse neu und frisch um“, erklärt Laurèl-Chefdesignerin Elisabeth Schwaiger.

Die wichtigsten Produkte in Sachen "Falsche Siebziger" insgesamt sind flauschige Mäntelchen in O-Shape, lässige Schluppenblusen, schwingende Capes, ultrakurze Minis mit glockigem Saum sowie coole Fransendetails an Westen und Bikerjacken. Die Schlaghose wird nach wie vor als nicht kommerziell bewertet, als absolutes Schlüsselteil wird die weit geschnittene, teils hoch angesetzte Hose propagiert. Mal mit Bundfalte. Mal als Marlenehose. Mal verkürzt, als Culotte. In Denim wie in Wolle. Baut sich hier etwa langsam eine modische Alternative zur altbewährten Skinny auf?

Potenzial zumindest ist vorhanden. Denn die neue Hose ist vielfältig einsetzbar, funktioniert etwa auch im Anzuggedanken. Bei Windsor und René Lezard wird sie zum knackigen, verkürzten Blazer kombiniert. Im Alltag kommt sie cooler daher, zu Bomberjacke und Seidenbluse bei René Lezard oder zum couturigen Sweat bei St. Emile. Auch der Handel gibt, ersten Einschätzungen zufolge, grünes Licht für die 70er-Welle: „Die Nachfrage von Kundenseite nach Marlene-Hosen steigt. Das Thema wird in der nächsten Saison sicherlich noch wichtiger“, sagt Alexa Schenk von Holthaus Mode in Osnabrück. „Ohne Umschlag, mit Bundfalte – so könnte es gehen.“ Ein ähnlicher Tenor auch in Landshut bei Oberpaur: „Das 70er Jahre-Thema kann funktionieren", sagt Sabine Schorr. „Die Kombination aus Schluppenbluse und Hose mit höherem Bund etwa kann ich mir sehr gut vorstellen.“

Einen umfangreichen Bericht über die aktuelle Situation im Premium-Markt sowie die ersten Looks und Themen der Pre Collections für Herbst/Winter 2015/16 finden Sie in der TW 47 vom 20. November 2014. Die digitale Ausgabe steht bereits am 19. November 2014 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.