Der Grobstrick quillt aus den Regalen. Die Maschen könnten größer kaum sein. Ja sogar vom Outdoor-Strick spricht der Handel. Raus in die Kälte soll der modische Kunde mit ihm. Doch die Zielgruppe ist Herbst für Herbst klein. Für viele Händler erweist sich der grobe Strick Jahr für Jahr mehr als Schmücker denn als Erfolgsgarant. Drinnen ist er zu dick und draußen zu dünn. Außerdem taugt er nichts bei Nässe. Die geliebte Funktionalität bleibt gänzlich auf der Strecke.

Schließlich ist Strick nun mal für die meisten kein Jackenersatz, sondern vielmehr die kuschelige Komponente im wärmenden Zwiebel-Look. Über dem Hemd und unter Parka oder Mantel fühlt er sich wohl. Auch zu Hause vorm Fernseher, im Auto, in kühlen Konferenzräumen und in viel zu kalten Zugabteilen ist er gut aufgehoben.

Um diese, von der großen Masse der Männer so geschätzten Eigenschaften voll zu entfalten, darf die Masche nicht zu grob und zu dick sein. Ist der Strick feiner, wirken dann auch große Schneeflocken und tausendmal gesehene Norwegermuster unpassend. Rentiere und sämtliche Kristalle waren sowieso schon viel zu oft der Wink mit dem Zaunpfahl, der dem Kunden zu verstehen gibt, dass jetzt der Winter da ist und er gefälligst warme, neue Sachen kaufen soll. Das Problem: Er kauft dann zwar warme Sachen, nur den dicken Norwegerpulli verschmäht er.

Viel lieber schlägt er bei einfarbigen Pullis mit V-Ausschnitt zu, greift hier auch gerne zu satten Farben wie Bordeaux, Violett und Dunkelgrün. Jetzt muss die winterliche Alternative her: Der kernige und trotzdem anschmiegsame, feine, weiche Intarsien-Strick. Die Maschen eng, die Silhouette körpernah. Ideal unter dem Wollsakko und über dem Oxford-Hemd. Wenn's nach draußen geht, kann dann auch der coole lange Parka glänzen.

Die Intarsien signalisieren Winterlichkeit. Nicht plump, sondern raffiniert kommen sie daher und unterstreichen den Look für die kalte Jahreszeit - sei es über Cardigan, Gilet oder Pullover. Die Farben sind weit davon entfernt, Akzente zu setzen. Braun, Grau und Blau bilden ein harmonisches Mosaik. Ansprechend inszeniert, taugt dieser Strick zum Lustmacher. Vielleicht setzt er nicht ganz so starke Akzente, wie dies ein voluminöser Grobstrick zu tun vermag. Praktischer und kommerzieller ist er für viele allemal.