Cowboy-Stiefel, wie man sie in den Neunzigern getragen hat, müssen leider – oder vielmehr: Gott sei Dank – im Keller bleiben. Die Styles, die in vielen Kollektionen auf der Bread & Butter zu sehen sind, interpretieren das Thema zumeist sehr viel subtiler, moderner, sind cleaner, abgeräumter. Und orientieren sich sichtlich, man kennt es schon, an ikonischen Modellen wie dem "Dicker" von Isabel Marant oder dem „Pistol“ von Acne, beide schon vielfach kopiert. Lediglich Labels wie Airstep, die ohnehin die extreme Handschrift lieben, gehen tief ins Thema, spielen Details voll aus und arbeiten dabei Biker-Anleihen plakativ heraus.