Auch wir können uns dem Run auf Sneakerwedges nicht länger entziehen", sagt Premium-Aussteller Michael Mouget, Geschäftsführer von Crick it, seine Ausführung eines der derzeit beliebtesten Schuhmodelle präsentierend. Der Schuh, dem einst Isabel Marant Leben einhauchte, scheint auf dem Zenith seiner Laufbahn zu stehen. Und wie zahlreich und facettenreich er dort steht! Wie ein Gang über die Berliner Messen jetzt bestätigt hat: In kaum einer Kollektion sieht man ihn nicht. Ganz clean und aufgeräumt bei Lacoste Footwear, in shiny Metallic-Ausführung und mit trendy Cut-outs bei Airstep, sportiv-futuristisch mit Mesh-Einsätzen oder mit neuer Sportschnürung bei Ash, mädchenhaft mit Polka Dots bei Keds, in augenschmeichelnden Sorbetfarben bei Kennel + Schmenger. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die hat jetzt erstmal der Handel auf seinen Einkaufszügen. Ob ich diesen Trend wirklich auch noch im Frühjahr/Sommer 2013 sehe, fragt mich ein Händler, als wir uns auf der Premium zufällig über den Weg laufen. Solange der Schuh sich weiterentwickelt und aktuelle Trends aufgreift, sicherlich. Und weil er als Hybrid den Spagat zwischen entspannter Sportivität und – dank Wedge – einem gewissen Angezogensein ganz gut hinkriegt, wird er von Frauen einfach gerne getragen. Die Tatsache, dass das Originalmodell von Isabel Marant stammt, tut ihr Übriges. Sneakerwedges sind also auf dem besten Wege, zum neuen Basic für Füße zu avancieren. Sofern sie es nicht schon sind.