Erst sieht man sie nur auf Modeblogs und in modisch spitzen Sortimenten. Manche verschwinden schnell wieder von der Bildfläche. Doch einige Aufsteigerthemen etablieren sich. Werden erst zu Must-haves, dann zu Topsellern. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige neue Themen in den Kollektionen zu sehen. Viele sind alte Bekannte, die neu interpretiert ins Rennen geschickt werden. Dazu gehört die Culotte oder auch die Hose mit Schlag. Welche Aufsteiger dieses Jahres haben das Potenzial zum echten Topseller? Unsere Top 5:

Joseph
Joseph
Culotte.
Kaum einer hätt’s gedacht. Doch dieses anspruchsvolle Teil hat tatsächlich den Weg in viele kommerzielle Kollektionen für nächsten Herbst gefunden. Vom knieumspielenden Hosenrock bis zu leicht ausgestellten Dreiviertel-Hosen. Cool zu Herrenschnürern, aber sicher populärer und schmeichelhafter in Kombination mit High Heels.

Zara
Zara
Cape.
Dank sei dem Wetter. Denn durch den nicht enden wollenden Saisonübergang haben sich viele Versionen von lockeren Überwürfen, Ponchos und eben Capes erstmals seit Ewigkeiten richtig gut im Verkauf bewährt. Unerwartet gut – dementsprechend investieren jetzt alle Hersteller in dieses Thema.

Weekday
Weekday
Popeline-Hemd.
Still, aber unaufhaltsam gestaltet sich der Aufstieg dieses wiederentdeckten Klassikers. Weiß, sauber, geräumig geschnitten und gebügelt. Das Männerhemd erfreut die Frauen: die coole, kühle Alternative zu all den fließenden, seidigen Blusentypen. Zwar hochgeknöpft und doch sexy zur Lederröhre. Zwar lässig mit hochgekrempelten Ärmeln und doch feminin zum schwingenden Rock.

Citizens of Humanity
Citizens of Humanity
Flared.
Immer noch umstritten, allerdings vielbesprochen. Denn der Markt lechzt nach Skinny-Ablösern – auch wenn viele Frauen es selbst noch gar nicht wissen. Modische Vertikale jedoch spielen kontinuierlich unterschiedliche Varianten an – von moderaten Bootcut- bis zu richtig ausgestellten Formen. So rückt die Flared-Idee sukzessive in den Blick der Konsumenten. Über den Sommer hin wird sie durch cropped und relaxed Denims weiter an Sichtbarkeit gewinnen, so dass zum Herbst auch der breite Markt erste Tests starten kann.

Sandro
Sandro
Fake Fur.
Sie verdanken Fashionistas mehr noch als den Tierfreunden ihre Existenz: Fell- und Pelzimitate sind zurzeit Everybody’s Darling. Wo selbst Designerkollektionen kuscheligen Teddy-Plüsch in Pastellen auffahren, da nutzen junge kommerzielle Linien umso lieber das Potenzial dieses großen Spaß-Themas. Fake Furs und Lederimitate sind heute schlicht gesellschaftsfähig – und zum kommenden Herbst in jeder Kollektion vertreten.