Denim war kein Überflieger, eher ein guter Mitläufer im vergangenen Herbst/Winter. Modisch und umsatztechnisch. Strich darunter, denn der Sommer könnte sein blaues Wunder erleben. Neue Silhouetten wie Flares, Girlfriends, Mom’s Jeans und Culottes bringen Zug ins Jeans-Geschäft. Modeblogs und -Magazine propagieren den Denim-Komplettlook. Aus der Urbanwear schwappen It-Teile der 90er-Jahre wie kastige Jeansjacken, -Hemden und -Westen rüber in die erwachsene DOB. Der 70er-Jahre Trend fordert neue Spielteile.

Jetzt gilt es, Denim als Trendthema sauber und prägnant auf den Flächen und in der Kommunikation mit Kunden erkennbar zu machen. Das kann ein markanter Fit-Guide sein, eine Workwear-Wand oder eine Seventies-Story, ein cooles, urbanes All White-Thema, wie H&M und Asos es in ihren aktuellen Katalogen und Newslettern propagieren.

Gallery: Zara Denim-Kampagne F/S 2015



Auch Zara hat in der Frühjahr/Sommer-Kommunikationskampagne einen starken Fokus auf Denim gesetzt, zeigt in zwölf Jeans-Looks alle Neuheiten und Spielarten des blauen Stoffs. Von High Waist über Latzhose bis New Crops. Dezent gestylt zu unaufgeregten Shirts, Tops und Blusen. Für alle klar: Denim ist der Star.