Der Sommer bringt Leuchtstoff. Farbige Schuh-Styles gewinnen deutlich an Raum. Allen voran über sportive Sneaker-Varianten. Doch auch Desert-Boots bleiben stark. Von klaren Primär-Tönen über helle Softeis-Farben bis zu grellen Neons reicht die neue Farbpalette. Oft allover, noch häufiger über farbige Boden-Behandlungen. Für Hingucker im Hochsommer. Kurz vor der GDS kristallisieren sich die ersten Themen für Sommer 2013 heraus:

BODENKUNDE. Der Knoten ist geplatzt. Nach Weiß- und Bricksole-Styles kommt jetzt die gesamte Farb-Palette unter den Schuh. Von Knallgelb bis Blitzblau. Von glatt und gedeckt bis bunt und gezackt.

REINSCHLÜPFEN. Es geht auch ohne Senkel. Loafer sind die Aufsteiger für modische Sortimente. Mit Tassel- oder Penny-Steg setzen sie einen klassischen Kontrapunkt zur technisch-sportiven Sneaker-Welle.

BLAUMACHEN. Stahl ist das neue Blau. Für Retro-Runner wie klassische Monks. Verrauchte Blautöne legen zu. Die idealen Begleiter für fast alle Looks: Passt zum blauen Anzug genauso wie zur Jeans.

EINFÄRBEN. Ein Update für den Desert-Boot. Und zwar ein deutlich sichtbares. Der Topseller vergangener Saisons wird über neue Farben, Böden, Muster noch einmal in den Vordergrund geschoben.

SPORTVEREIN. Sie sind das Hype-Thema der Saison: farbige Sneaker. Vor allem Retro-Running-Modelle zeigen sich in großer Zahl und farbiger Vielfalt. Primärfarben für den breiten Markt, Neon und Softeis für die modische Spitze.

KNÖCHEL-COVER. Basketball lässt grüßen. Als perfekte Begleiter zu schlanken Hosen zeigen sich die neuen Sport-Boots. Klettverschluss- und Zipper-Elemente treffen auf Material- und Farb-Mix.

SONDER-EINSATZ. Der Chelsea-Boot als Pate für Desert-Boots- sowie Sneaker-Hybride. Neue Material-Kombinationen sowie das Spiel mit klassischen Tönen zu Knallfarben prägen die neuen Styles.

BARFUSS-FEELING.
Damit geht’s ans Meer. Espadrilles, Loafer sowie softe Mokassins zeigen sich nicht nur butterweich, sondern auch farbenfroh. Für Looks, die ohne Socken auskommen.