Zu wenig Farbe, zu viel Basics, zu wenig Mode − 2011 war kein einfaches Jahr für die Damenmode. Es fehlten die guten Themen in der Breite. Im nächsten Jahr gehen die DOB-Kollektionen mit mehr Mut und Selbstbewusstsein an den Start. Mehr Farbe – auch  im Winter. Mehr Mut – in Mustern und im Stil-Mix. Mehr Extreme – stärkere modische Spitzen sollen Outfits und Sortimente aufregender gestalten. Wie das aussehen kann, zeigen die folgenden Top-Themen für die DOB:



Sonja Kiefer
Sonja Kiefer
Klarheit
Sonnenklar und deutlich ist die Beruhigung in der Mode. Was Schnitte betrifft, Dekoration und Ruhe in der Kombination. Die anspruchsvolle, erwachsene Basis: Da kann Stoff punkten. Geschmack trumpfen.



Riani
Riani
70er Jahre-Pracht
Keiner hat mehr Angst vor Farbe. Ganz im entfesselten Stil der 70er Jahre protzen Violett, Smaragd, Zyklam. Am besten allover oder im verwegenen Mix. Dazu ein Hauch Fell, ein Prise Python - schmuck ist die Lady. 



R 95th
R 95th
Tradition
Der warme, wollige Aspek, der Erinnerungen an die gute alte Zeit hervorruft. Der Wohlfühlfaktor als Kontrapunkt zu Eleganz und kühler Modernität. Mohair, Tweed und Muster in Maschen.



Cambio
Cambio
Geometrie
Etwas Future, etwas High Tech und eine Menge Mondrian. Toni Sailer trifft die Sixties. Stromlinie begegnet H-Silhouette. Es entsteht ein scharfer, kühler, sportiver Look. Retro, zukunftsweisend.



Turnover
Turnover
Anzug
Das Sakko zeigt Schulter. Maskuline Anleihen drehen den angezogenen Look ins Coole. Übers Männerhemd, die Bügelfalte und manchmal den kompletten Anzug. Aber bloß nicht bieder, Mann!