Stotternd kamen die Geschäfte zum Herbst in Gang. Bei vielen war ein Umsatzplus im September drin. Die schwache Vorlage aus dem Vorjahr relativierte das Ergebnis aber deutlich. Erst im Oktober wurde es kälter und die Bedarfskäufer griffen zur herbstlichen Ware und trauten sich auch an neue Farben.

Pierre Cardin
Pierre Cardin


Was die Kunden aber auch anzieht sind wertige Hingucker wie beispielsweise das besondere Hemd. Das verfehlt seine Wirkung weiterhin nicht. „Am besten funktionieren die Varianten mit viel Weiß und dezenten Kontrastbesätzen“, sagt Josef Funk vom Modehaus Funk in Aalen. Pierre Cardin für 89 Euro sei für viele Kunden der Favorit, so Funk. „Kleine bis mittelgroße Karos gepaart mit herbstlichen Farbtönen auf weißem Fond zum Beispiel von Tommy Hilfiger Tailored für 79 Euro verkaufen sich gut“, sagt Karl-Ludwig Bischoff von Fleischmann in Göttingen.