Mary-Jane zur verkürzten Hose? Oder doch besser ein Ankle? Ist die Stiefelette zum wadenlangen Rock cooler als ein Stiefel? Welche Kombination ist gängig, welche trendig? Eins steht fest: Betonte Kappen und Spitzen wirken am neuesten.



KURZ Der Mega-Wedge ist die Avantgarde-Lösung zur kürzeren Hose. Pumps sind dagegen die etwas klassischere und natürlich unübertrefflich weibliche Lösung. Wer auf Komfort setzt, sollte auf die guten alten Slipper zurückgreifen. Mädchenhaft und bequem sind die Mary-Janes zur Siebenachtel-Hose.



RÖHRE Auch für die Röhre bieten sich jede Menge Schuh-Lösungen an. Pumps verleihen ihr einen schicken Dreh inklusive 20er-Appeal. Hohe Schnürer zur Röhre sind gewagt, aber durchaus tragbar. Sportiver Schnürer bilden den maskulinen Gegenpol. Auch zur Röhre passt natürlich der Chelsea-Boot, der sich momentan mit vielen Kleidungsstücken gut stellt.



MIDI Zum Midirock- oder Kleid passt sich der Stiefel perfekt zum Retro-Outfit an. Wer auf Eleganz setzen will, kombiniert zu Midi-Längen den T-Strap. Alltagstauglich und modern läuft man mit dem Loafer. Der Neue unter den Vieren ist der Ankle mit Dekolleté: sehr ladylike.



MINI Sehr kokett zum Mini ist die Puschel-Sandalette. Vielleicht eher etwas für Modemutige, die richtigen Fashionistas unter den Kundinnen. Lack-Schnürer setzen ein cooles Statement. Die Keil-Stiefelette steht für, ähnlich wie die Mega-Wegdes, ultimative Moderne. College-Pumps sorgen für Standfestigkeit.