Ein schickeres Bild macht sich breit. Klassische Modelle zeigen sich mit schlankem Beinverlauf. Die neue Casual-Attitüde wird smarter und zeigt sich inspiriert von der Klassik. So bahnt sich auch die schlanke, sportive und leicht gewaschene Wolloptik ihren Weg in die Kollektionen und wird zum heißen Diskussionsthema. Richtig präsentiert, zwischen Baumwoll-Slacks und Jeans, hat die Woll-Optik im breiten Markt auch als modische Hose wieder Potenzial. Auf diese Weise wird der erfolgreiche Chino-Gedanke auf Winter getrimmt.





Alberto
Alberto
Dunkler Denim. Während sich klassische Hosentypen so jung und lässig wie nur möglich zeigen, kontert Denim mit cleanem Style. Tiefe Indigotöne kommen satt und edel.

„Es muss wieder etwas Neues her. Die Chino-Geschichte läuft jetzt schon drei Jahre, da muss sich etwas ändern. Cargo-Hosen sind bei uns schon gut gelaufen und wir glauben auch wieder verstärkt an eine schicke, cleane Jeans."
Jörg Buchholz, Buch&Falke, Bielefeld




Bugatti
Bugatti
Smarte Wolle. Sie erlebt ein Revival. Über Wolle wird der zeitgemäße, junge Chino-Style winterfit. Feine, klassische Muster und softe Grautöne geben einer coolen Hose den Klassik-Kick.

„Die Chino wird bestehen bleiben. Allerdings cleaner und nicht mehr so stark gewaschen. Es wird schmal bleiben in der Silhouette und auch viel über Wollqualitäten laufen. Neu für den Kunden wird sein, dass man mehr Farbakzente über die Chino setzen wird."
Marcus Paulus, Bob Men, Hamburg




Alberto
Alberto
Feiner Cord. Die Hose mit Rippe erfindet sich neu. So ist sie nicht mehr nur für Opa gut. Über dunkle, warme Töne und Gewürzfarben zeigt sich leicht gewaschener Feincord schlanker und jünger.

„Im Winter werden wir definitv mehr in den Cordbereich gehen. Sei es über die Cordhose oder den Cordanzug. Auch der Wollhose räumen wir mehr Platz ein. Es muss stylisch und schlank geschnitten sein."
Lars Kewitz, The Fashion House, Lübeck