Paul Surridge rückt einen jungen, ehrgeizigen Mann ins Zentrum seiner ersten Laufsteg-Kollektion. Im Gegensatz zu Vorgänger und Label-Initiator Alessandro Sartori ist Surridges Silhouette deutlich schmaler und erweckt einen unmittelbaren Eindruck von Dynamik. Die Hosenbeine liegen eng an, der Bund sitzt hoch, die Taille ist eng und weitet sich nur zu den Schultern hin. Klassische Anzugsfarben wie Navy-Blau, Anthrazit und Erdölblau dominieren, womit satte Bordeaux- und Senf-Tonalitäten ebenso wie wohldosierte Schüsse Elektro-Lila und Smaragdgrün kontrastieren. Zweireihige Knopfreihen erinnern an die Zwanziger, Kapuzen lockern die linear geschnittene Outerwear auf. iPad-taugliche Reiseutensilien und weite Manteltaschen weisen darauf hin, dass hier ein Herrentypus entsteht, der den Anforderungen des digitalen Zeitalters gewachsen ist.