Vor gar nicht all zu langer Zeit galt die bedruckte Hose noch als Aufsteiger, nur etwas für die mutigen Kundinnen. Das scheint sich jetzt geändert zu haben. Denn die Frauen sind auf die bedruckte Jeans aufmerksam geworden. Nach der Chinomania und den colored Denims im Handel ist es vielleicht auch einfach die Suche nach einem neuen, frischen Produkt, dass die Kundin auf den Druck bringt.

Current Elliott
Current Elliott


„Die gehen bei uns rein und wieder raus. Und laufen rauf und runter“, sagt Einkäuferin Sandra Jung von Modehaus Kaiser in Freiburg. Gemeint sind bedruckte, knöchellange Jeans mit Batik-, Blumen- und Tupfenprints von J.Brand und Current Elliott um 220 Euro. Dazu kombiniert die Kundin bei Kaiser eine unifarbene Seidenbluse, Ballerinas oder Sneaker, „beispielsweise von Hogan“. Auch bei Jades in Düsseldorf „laufen die bedruckten Jeans super“. Blumenmuster auf Jeans von True Religion sowie Hudson und Tupfenprints-Hosen von Current Elliott werden hier bei den jüngeren Kundinnen zu kräftigen, zum Teil neonfarbenen Oberteilen und Sandalen gekauft.